Sparkassen stiften Fahrräder

"Diese Momente zählen im Leben eines Kindes."

Rosenheim - 55 Fahrräder spendierte die Sparkassenstiftung Zukunft Kindern und Eltern. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Selbst mobil sein und schöne Familienausflüge machen – das ist jetzt für 55 Eltern und Kinder aus dem Landkreis Rosenheim möglich geworden. Denn die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim hat schon im Sommer nicht nur die Anschaffungskosten von 55 neuen oder gut erhaltenen, gebrauchten Rädern, zwei Kindersitzen und einem Radlanhänger übernommen. Sie hat auch ein Fahrradtraining über den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. Rosenheim (ADFC) ermöglicht, damit alle neuen Verkehrsteilnehmer sicher unterwegs sind. Über die Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. wurden die Räder und das Trainingsangebot an die Familien vermittelt.

So gab es beim ersten Radltraining im September 2019 in Rosenheim viele glückliche Gesichter – und eine Umarmung für Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim als sehr persönliches Dankeschön für die Unterstützung. Diese spontane Geste machte deutlich: Der Kauf von Fahrrädern ist für manche Familien in der Region schwierig bis unmöglich, insbesondere, wenn sie mehrere Kinder haben.

„Gerne haben wir die Anschaffungskosten einer hochwertigen Ausrüstung unterstützt. Schließlich kommt diese Förderung direkt bei den Familien an“, sagte Alexa Hubert. Jetzt können die Kinder einfache Alltagswege selbständig bewältigen und gemeinsam mit ihren Eltern schöne Ausflüge machen. „Diese Momente zählen im Leben eines Kindes“, so Hubert. Auch die Bewegung an der frischen Luft tue einfach allen gut.

Auch Christine Domek-Rußwurm, erste Vorsitzende der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. und Geschäftsführerin Brigitte Plank, die die Familien aus ihrer Beratungsarbeit kennen, freuten sich sehr über das Projekt. „Wir haben in der Vergangenheit öfter mal gebrauchte Räder besorgen können. Diese sind aber schnell kaputtgegangen. Wie gut, dass die neuen Räder den Familien dauerhaft zur Verfügung stehen“, berichtet Brigitte Plank.

„Seit zwei Wochen sind wir fast nur mit dem Rad unterwegs. Zum See, zur Schule, zu Freunden – einfach hin und her“, erzählt eine Mutter freudestrahlend. Ihre beiden Kinder, acht und zehn Jahre alt, mussten sich bislang ein Radl beim Freund ausleihen und seien deswegen sehr traurig gewesen. Jetzt hat jedes sein eigenes, neues Radl, vor allem in der richtigen Größe. „Jetzt haben wir es schön“, so ihre Mutter. Beim nächsten Radltraining mit Mario Stürzl vom Rosenheimer ADFC sind sie bestimmt auch wieder dabei.

Regina Falk / Sparkassenstiftungen Zukunft

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT