Das jüngste Stadtrats-Mitglied an der Spitze

Erdogan führt künftig Rosenheimer SPD-Stadtratsfraktion

+
Abuzar Erdogan führt künftig die SPD-Fraktion im Rosenheimer Stadtrat an

Rosenheim - Die neue SPD-Fraktion im Rosenheimer Stadtrat hat sich konstituiert. An ihrer Spitze steht künftig das jüngste Mitglied des Rosenheimer Stadtrates, Abuzar Erdogan.

Die Meldung im Wortlaut:

Erdogan ist 26 Jahre alt und gehört dem Gremium bereits seit 2014 an. Bekannt ist er auch als Vorsitzender des Stadtjugendrings Rosenheim. Der studierte Jurist hat im Dezember 2019 erfolgreich das zweite juristische Staatsexamen abgelegt und wird sich ab Sommer 2020 als Rechtsanwalt in einer Rosenheimer Anwaltskanzlei einer neuen berufliche Aufgabe widmen. Bezirksrätin Elisabeth Jordan wurde erneut zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. 

„Vor uns liegt ein arbeitsreicher Weg“

„Ich möchte meiner Fraktion für das in mich gesetzte Vertrauen danken“, so Erdogan. „Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus natürlich Robert Metzger. Er hat die Fraktion über fast ein Jahrzehnt hinweg souverän und kollegial geführt und hat inhaltlich auch die Stadt positiv geprägt.“ Metzger habe als Fraktionsvorsitzender besonderes Engagement für die Schaffung bezahlbaren Wohnens an den Tag gelegt. Die Fraktion sei froh, ihn weiterhin als Experten in diesem Bereich an ihrer Seite zu wissen. 

„Vor uns liegt ein arbeitsreicher Weg“, beschreibt Erdogan die Zukunft der SPD-Fraktion. Die Verluste der SPD seien schmerzhaft. „Wir haben drei Sitze verloren, das tut weh. Wir werden die kommenden Jahre mit guter Arbeit und einem unermüdlichen Einsatz für die Menschen wieder stärker werden.“ Das Gebot der Stunde sei derzeit allerdings Zusammenhalt und Solidarität. Man wolle Tag und Nacht daran arbeiten, dass Rosenheim die Corona-Krise gut überstehe.

Pressemeldung SPD-Stadtratsfraktion Rosenheim

Kommentare