2000 Euro für die Rosenheimer Aktion für das Leben

Spende statt Weihnachtsgeschenke

+
Bei der Scheckübergabe waren mit dabei (von links): Brigitte Plank (Rosenheimer Aktion), Vorstand Alfred Trageser, ProStaff Prokurist Maximilian Strobel, Geschäftsführer Alexander Fuchs und Manuela Damköhler (Rosenheimer Aktion).

Rosenheim - Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhielt die Rosenheimer Aktion für das Leben von Rosenheims größtem Zeitarbeitsunternehmen.

Statt Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, spendete der größte Anbieter für Zeitarbeit in Rosenheim, die ProStaff GmbH lieber 2000 Euro an die Rosenheimer Aktion für das Leben. Es ist nicht die erste Spende des Unternehmens an die Rosenheimer Aktion. "Wir finden es gut, was hier geleistet wird", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Alexander Fuchs.

Die Rosenheimer Aktion für das Leben hilft Menschen in Not. Dies sind meist alleinerziehende Mütter. Sie erhalten konkrete Hilfe, beispielsweise bei der Gesundheitsvorsorge, der Schulausstattung, der Bekleidung oder der Finanzierung von Schulausflügen.

Landratsamt Rosenheim

Kommentare