Lockerungen werden weiter umgesetzt

Rathaus: "Stadt Rosenheim von Containment-Regel nicht betroffen"

Rosenheim - Die Stadt Rosenheim sieht keinen Anlass, die angekündigten Lockerungen der Maßnahmen nicht umzusetzen. Grund dafür sind neue Berechnungen

Pressemeldung im Wortlaut

Das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim sieht keinen Grund, im Zuge der sogegannten Lokalisierung oder Regionalisierung des Infektionsgeschehens („Containment“) die angekündigten Lockerungen in Rosenheim auszusetzen bzw. die bereits zulässigen Erleichterungen wieder zurückzunehmen. 

Die von Bundeskanzlerin Angela Merkel heute Nachmittag vorgestellte Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro Woche auf 100.000 Einwohner, die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, wird im Stadtgebiet nach dem aktuellen Situationsbericht des Robert Koch-Instituts von gestern mit 49 Fällen pro 100.000 Einwohner unterschritten.

Der Leiter des Staatlichen Gesundheitsamtes, Dr. Wolfgang Hierl, hält eine statistische Obergrenze von Neuerkrankungen in der Allgemeinbevölkerung grundsätzlich für richtig. Er verweist auf die notwendige differenzierte Betrachtung der Fallzahlen: Die positiv getesteten Personen in Asylbewerberunterkünften der Stadt sollen wie heute von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten beschlossen, aus der statistischen Berechnung herausgerechnet werden, weil sie sich derzeit in Quarantäne befinden und daher nicht in Kontakt mit der Bevölkerung der Stadt kommen können. 

Wird in der Stadt Rosenheim die Zahl der positiv bestätigten Asylbewerber von der Zahl der gemeldeten COVID-19-Fälle abgezogen, so liegt die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Rosenheim derzeit bei 35 Fällen pro 100.000 Einwohnern und damit weit unter 50-er Marke. 

„Diese erfreuliche Entwicklung ist Ergebnis der Disziplin und des Verantwortungsbewusstseins der Menschen in Rosenheim bei der Einhaltung der Beschränkungen. Es ist ein hoffnungsvolles Signal, dass langsam ein Stück Normalität zurückkehren kann“, so der städtische Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl zu den heutigen Beschlüssen.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare