Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 10. September

Stadtführung „Unheimliche und kuriose Geschichten“ in Rosenheim

Stadtführerin Rosi erzählt „Unheimliche und kuriose Geschichten“
+
Stadtführerin Rosi erzählt „Unheimliche und kuriose Geschichten“.

Rosenheim - Am 10. September findet in Rosenheim eine Stadtführung statt.

Die Meldung im Wortlaut

Ein nächtlicher Streifzug rund um Aberglauben, Hexenwahn und andere Spukgeschichten findet am letzten Herbstfestsamstag, den 10. September, um 20 Uhr statt. Treffpunkt ist am Parkhaus P 1 vor der Touristinfo. Bei der Führung werden geheimnisvolle, rätselhafte und außergewöhnliche Aspekte der Rosenheimer Stadtgeschichte beleuchtet. Es gab Spukgeschichten von 1967 in der Königstraße oder den mysteriösen Anhalter auf der Autobahn. Tausende von Menschen kamen vor ca. 65 Jahren nach Rosenheim, um einen Wunderheiler zu sehen. Am Max-Josefs-Platz hört man von den Schwierigkeiten, die das erste Rosenheimer Kaffeehaus Ende des 18. Jahrhunderts hatte und von Strafen, die im ehemaligen Rathaus gefällt wurden. So manche unheimliche und kuriose Geschichte erscheint dabei auf den ersten Blick geheimnisvoll und unerklärbar, regt aber vielleicht auch zum Nachdenken und Schmunzeln an.

Jetzt Teilnahme sichern! Karten müssen im Webshop unter www.touristinfo-rosenheim.de oder im Vorverkauf bei der Touristinfo Rosenheim im Parkhaus P1, Hammerweg 1, erworben werden. Weitere Informationen auch telefonisch unter: 08031/365-9061. Die Plätze sind auf 20 Personen limitiert

Pressemitteilung VERANSTALTUNGS+KONGRESS GmbH

Kommentare