Langjähriger ehrenamtlicher Vorstand der Baugenossenschaft Rosenheim ausgezeichnet

Städtische Verdienstmedaille für Dieter Vögele

Verdienstmedaille Dieter Vögele
+
Von links: Dieter Vögele und Oberbürgermeister Andreas März

Rosenheim - Dieter Vögele, langjähriger ehrenamtlicher Vorstand der Baugenossenschaft Rosenheim und Umgebung e. G., wurde von Oberbürgermeister Andreas März die Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim verliehen.

Die Meldung im Wortlaut:

„Wir haben es seinem großen Engagement zu verdanken, dass der soziale Wohnungsbau modernisiert wurde und seit 1970 rund 35 neue Sozialwohnungen verwirklicht wurden. Die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum ist ihm auch aktuell ein Herzensanliegen“, lobte März das Engagement von Dieter Vögele.

Doch nicht nur dem Wohnungsbau, sondern auch den Bergen gilt Vögeles Leidenschaft: „Über 40 Jahre waren Sie Schatzmeister des Deutschen Alpenvereins, dem mitgliedsstärksten Verein Rosenheims. Sie haben maßgeblich an vielen Projekten des Vereins mitgewirkt, so bspw. der Entwicklung der Hochrieshütte. Und Sie haben vieles für die Nachwelt dokumentiert, sowohl für die Baugenossenschaft als auch für den Alpenverein. Damit gewähren Sie nächsten Generationen einen Einblick in die unermüdliche Arbeit ihrer Vorgänger.“

Dieter Vögele freute sich sichtlich über die Auszeichnung und zitierte Ludwig Thoma aus „Die Medaille“: „Aba, Herr Oberbürgermeister, so aa Ehr! Woaß gar net, wia’r i mi verhalten soll. Des is ja z’viel.“ Dann fügte er noch an: „Ich bin nicht so wichtig, wichtig erscheint mir die Lebensleistung für einen selbst, aber auch für andere“.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Kommentare