Thailänder vor Gericht in Rosenheim

Brutal mit Bierflasche und Masskrug zugeschlagen

Rosenheim - Ein junger Thailänder, der mit einer Bierflasche und einem Masskrug brutal zugeschlagen haben soll, stand jetzt vor dem Schöffengericht in Rosenheim.

Wie das Oberbayerische Volksblatt in seiner Dienstagsausgabe berichtet, soll der 23-Jährige im Rausch erst im November 2014 einem 27-Jährigen eine Bierflasche derart brutal über den Kopf geschlagen haben, dass diese zerbrach. Das Opfer erlitt eine Narbe, die bis heute sichtbar ist. In Höslwang soll der Thailänder laut OVB im Juni 2015 außerdem einem anderen Opfer ein Bierkrug mit voller Wucht ins Gesicht geschlagen haben, dass das dortige Opfer zwei Zähne verlor.

Vor Gericht gab der 23-Jährige an, vor den Taten jeweils erheblich provoziert worden zu sein. Die Staatsanwaltschaft sah laut OVB eine hohe Rückfallwahrscheinlichkeit und beantragte eine Haftstrafe von drei Jahren. Der Täter kam jedoch letztlich mit einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung glimpflich davon.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare