Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überfüllte Züge wegen Haltestelle "Hochschule"

+

Rosenheim - Was ein Segen für Schüler und Studenten sein sollte, entpuppt sich immer mehr zum Pendler-Albtraum. Die Zughaltestelle „Hochschule“ sorgt für überfüllte Züge!

Von dem Problem der überfüllten Züge weiß auch die Südostbayernbahn. Wie das Oberbayerische Volksblatt (OVB) in seiner heutigen Ausgabe berichtet, setzt das Unternehmen seit zwei Wochen RVO-Busse zischen dem Bahnhof und der Hochschule ein, um dem Problem Herr zu werden. Mit mäßigem Erfolg:

Lesen Sie auch:

Wo bitte geht's zur Haltestelle Hochschule?

"In 3 Minuten zum Hauptbahnhof Rosenheim"

Aufgrund des Berufsverkehrs können die Busse nicht immer pünktlich um 7.34 Uhr – zur problematischsten Zeit – abfahren. Dadurch ergeben sich bei dem Zug, der zu gleicher Zeit abfährt, wieder die gleichen Probleme, da die Schüler und Studenten hier Gewissheit haben, pünktlich zu kommen.

Die Südostbayernbahn erklärte gegenüber dem OVB, dass sie in enger Abstimmung mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, dem Landkreis und dem Rosenheimer Stadtverkehr sei, um eine annehmbare Lösung zu finden.

Quelle: Radio Charivari

Kommentare