Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sichtbare Gasfackeln kein Anlass zur Sorge

Sicherheitsprüfung des Gasnetzes in Rosenheim ab 6. Dezember

In den zwei Wochen vom 6. bis zum 17. Dezember wird in Rosenheim das Gasnetz überprüft. Dadurch entstehen sichtbare Gasfackeln, die keinen Grund zur Sorge darstellen.

Meldung im Wortlaut

Von Montag (6. Dezember) bis Freitag (17. Dezember) führen die Stadtwerke Rosenheim die halbjährlich vorgeschriebene Sicherheitsüberprüfung des Gasnetzes durch. Um zu prüfen, ob das Erdgas noch ausreichend mit dem typischen Kontroll-Duftstoff versetzt ist, lassen die Mitarbeiter der Stadtwerke an verschiedenen Stellen im Gasnetz probeweise Gas entweichen, das aus Umweltschutzgründen sofort abgebrannt wird.

So entstehen die oft weithin sichtbaren Gasfackeln. Dieser Vorgang erfolgt kontrolliert und ist kein Anlass zur Besorgnis. Die Rettungsleitstelle und die Polizei sind über die Messungen informiert, weil trotzdem immer wieder besorgte Bürger den Notruf verständigen.

Die Sicherheitsüberprüfungen finden im Stadtgebiet Rosenheim, sowie in den Gemeinden und Ortsteilen Stephanskirchen, Rohrdorf-Thansau, Brannenburg, Raubling, Kolbermoor und Schechen statt.

Pressemitteilung der Stadtwerke Rosenheim

Rubriklistenbild: © Marijan Murat

Kommentare