Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Kathrein SE

Kathrein beschließt nächste Schritte in der Restrukturierung - 38 Beschäftigte betroffen

Rosenheim – Im Unternehmen Kathreit herrscht seit Monaten Chaos. Kündigungen, Probleme in der Informationskommunikation, miese Stimmung. Jetzt sollen wieder 38 Stellen gekürzt werden.

Im Unternehmen Kathrein herrscht in den letzten Monaten große Verunsicherung. Von einer Zerschlagung des Unternehmens und weiterem Stellenabbau ist die Rede. Kündigungen von essentiellen Fachkräften, sehr schlechte Stimmung in der Belegschaft und fehlende Informationspolitik der Führungsebene seien nur einige der Probleme, die Kathrein derzeit zu Schaffen machen, äußerte ein Mitarbeiter der Firma Anfang November gegenüber dem Oberbayerischen Volksblatt.

Bereits Mitte des Jahres, im Mai, hatte es Berichte von Millionen-Verlusten und Chaos im Unternehmen gegeben. Kurz gesagt, es steht nicht gut um den Konzern. 

In einer Pressemeldung berichtet Kathrein am Donnerstag von seinen Plänen zur Restrukturierung.

"Die Kathrein-Gruppe verabschiedet ein Maßnahmenpaket für den Geschäftsbereich Solutions – zukünftiger Fokus des Bereichs liegt auf IoT, dem „Internet of Things“. Die Geschäftsaktivitäten im Bereich Infotainment & Connectivity Solutions werden zum 31. März 2019 eingestellt. Zudem werden Maßnahmen im Bereich Products erarbeitet.

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Kathrein-Gruppe hat die Kathrein Solutions GmbH, eine Tochter der KATHREIN SE, nach ihrer Portfolioüberprüfung ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet. Kathrein Solutions will sich dabei auf das vielversprechende IoT-Geschäft fokussieren. Gleichzeitig werden die Geschäftsaktivitäten im Bereich Infotainment & Connectivity Solutions zum 31.März 2019 eingestellt und die Kathrein net.tech GmbH, die für diesen Bereich Entwicklungsarbeit leistet, zum selben Termin geschlossen. 

Dies betrifft insgesamt 38 Beschäftigte an den Standorten Rosenheim und Ulm. Sie wurden in Informationsveranstaltungen darüber in Kenntnis gesetzt. Im Zuge der Restrukturierung des Geschäftsbereichs Products setzt die KATHREIN SE am Standort Rosenheim ihre konstruktiven Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern fort. Konkrete Vorschläge zu den Maßnahmen über eine Neuausrichtung und Fokussierung des Bereichs Products werden im Laufe der nächsten Woche angestrebt."

jv/Pressemeldung Kathrein

Rubriklistenbild: © Kathrein/re (Montage)

Kommentare