Städtepartnerschaft Rosenheim - Lazise

Lazise: Stadtrat zu Besuch am Gardasee

Rosenheim: Verabschiedung der ausscheidenden Stadtratsmitglieder in Lazise.
+
Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer im Kreis der ausscheidenden Stadtratsmitglieder. Es fehlen Anna Elisabeth Cyron, Christl Loferer-Horn und Hans Raß.

Rosenheim/Lazise - OB Bauer hat das Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Lazise zum Anlass genommen, die ausscheidenden Stadtratsmitglieder nach Italien einzuladen.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hat das 35-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Rosenheim – Lazise zum Anlass genommen, um den Stadtrat am Ende einer arbeitsreichen sechsjährigen Amtsperiode in die Partnerstadt einzuladen.

„Diese Fahrt ist ein Zeichen des Dankes der Stadt für die intensive Arbeit der Stadträtinnen und Stadträte in den Ausschüssen und im Plenum. Unsere Räte haben sich mit hohem persönlichen Einsatz für die Belange Rosenheims und seiner Bürgerinnen und Bürger eingesetzt,“ betonte Bauer.

Im Rahmen eines festlichen Abendessens fand am vergangenen Samstag, 5. April, die traditionelle Verabschiedung der ausscheidenden Stadtratsmitglieder statt. Bei italienischen Spezialitäten dankte Gabriele Bauer mit sehr persönlichen Worten Maria Baumgartner, Eleonore Dambach, Angelika Graf, Helmut Lippert und Udo Satzger für ihren ehrenamtlichen kommunalpolitischen Dienst an der Stadt. Besonders hob sie hervor, dass mit Bärbl Thum und Franz Weiland eine ganze Wählerinitiative aus dem Stadtrat ausscheidet.

„Jede, jeder einzelne von Euch wird mir und uns allen fehlen“, fasste die Oberbürgermeisterin die etwas wehmütige Stimmung in Worte. „Ich hoffe, dass Ihr die Zukunft Rosenheims auch weiterhin konstruktiv begleiten werdet“.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Kommentare