Veranstaltung der SPD AG "60 Plus" im Mail Keller

"Wohnen und Leben im Alter"

Rosenheim - Die sozialdemokratische Arbeitsgemeinschaft 60 Plus lädt alle interessierte herzlich zur Veranstaltung "Wohnen und Leben im Alter" am 22. Juni ein.

Alle wollen selbstbestimmt und würdevoll bis ans Ende der Tage in den eigenen vier Wänden leben: Sicher, versorgt, begleitet und unterstützt, wenn nötig und gewollt, nicht einsam. In den vergangenen 25 Jahren haben sich schon vielfältige und unterschiedliche Wohn- und Lebensformen entwickelt, die unterschiedliche Bedürfnisse aufgreifen und ein Leben mit Qualität – für unterschiedliche Geldbeutel - ermöglichen. Vom begleiteten und unterstützten Wohnen in den eigenen vier Wänden

- der ehemaligen Familienwohnung
- einer kleineren Wohnung nach Umzug
- wohngemeinschaftsmäßig in Appartements mit Gemeinschaftsraum
- mehrgenerationenorientiert
- im Eigentum oder zur Miete,

bis zur Pflege-Wohngemeinschaft sind gelungene Beispiele entstanden. Einzelne, zu Gruppen zusammen geschlossene Interessierte, Gemeinden und Städte, die Wohnungswirtschaft entwickeln und setzen sie um. Die AG 60plus der beiden Unterbezirke Rosenheim Land und Rosenheim-Stadt laden recht herzlich ein zur Veranstaltung Wohnen und Leben im Alter.

Präsentation der Wohnform "Wohnen für Hilfe"

Die Referentin Christel Dill

Die Referentin Christel Dill, Dipl. Soz.päd, gewählte Seniorenvertreterin in München, stellt die alternative Wohnform „Wohnen für Hilfe“ vor. In Stadt und Landkreis München funktioniert diese Form des Zusammenlebens von Alt und Jung seit 20 Jahren: 

- Die Älteren mit freiem Wohnraum gewinnen Unterstützung und Gesellschaft im Alltag
- Studierende/Auszubildende mit Zeit zum Helfen und für Begegnung wohnen preiswert.

Darüber hinaus informiert die Referentin über im Großraum München bestehende - unterschiedliche und vielfältige  - Ansätze und Beispiele für alternative Wohnformen für Senioren.

Die Veranstaltung findet statt:

Mittwoch, 22. Juni, 19.00 Uhr
Mailkeller Rosenheim
Schmettererstraße 20

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Wir würden uns über zahlreiche Teilnahme freuen.

Pressemitteilung SPD Kreisverband Rosenheim-Land

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare