Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Verlängerung der Veränderungssperre für Bebauungsplan Nr. 189 „Innstraße-Nord“ 

Rosenheim - Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 16.12.2020 beschlossen, die geltende Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 189 „Innstraße-Nord“ zu verlängern. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ziel der Planung ist die Aufwertung der Innstraße als „östlicher Stadteingang“, die Stärkung insbesondere der Einzelhandels- und der Wohnfunktion sowie der Dienstleister und die Vermeidung von Beeinträchtigung durch störendes Gewerbe und minder genutzter Flächen.

Die Veränderungssperre endet, wenn der Bebauungsplan rechtsverbindlich wird, spätestens aber nach Ablauf von einem Jahr.

Die Veränderungssperre kann während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr, Montag bis Mittwoch 14 – 16 Uhr, und Donnerstag 14 – 17 Uhr), Rathaus, Königstraße 24, im Stadtplanungsamt eingesehen werden. Um Terminvereinbarung wird gebeten. Die jeweiligen aktuellen Hygienevorschriften, wie Mund-Nasen-Schutz und ggf. abweichende Öffnungszeiten sind zu beachten. Die Veränderungssperre kann auch unter www.rosenheim.de eingesehen werden.

Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare