Wenn daheim geschlagen wird

Rosenheim - Dr. Sybille Kraus, Fachärztin für Rechtsmedizin, hält einen Vortrag über "Blick dahinter – Häusliche Gewalt gegen Frauen“ im RoMed Klinikum Rosenheim.

Im Rahmen der Wanderausstellung „Blick dahinter – Häusliche Gewalt gegen Frauen“ hält Dr. Sybille Kraus, Fachärztin für Rechtsmedizin am Institut für Rechtsmedizin der Universität München einen Fachvortrag zum Thema „Erkennbarkeit und Dokumentation von Spuren häuslicher Gewalt“. Der Vortrag beginnt um 16 Uhr im Konferenzraum des RoMed Klinikums Rosenheim, Haus 5, 4. Obergeschoss, Pettenkoferstraße 10 in Rosenheim und ist als medizinische Fortbildung anerkannt.

Häusliche Gewalt fängt meist „im Kleinen“ an. Sie findet jedoch im Laufe der Zeit immer häufiger statt und der Einsatz von körperlicher Gewalt wird zur Regel. Die betroffenen Frauen und Kinder müssen dann oft medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Sie gehen zu Ihren Ärzten oder bei schlimmen Verletzungen, oft am Abend oder am Wochenende, ins Klinikum in die Notfallambulanz. Aus Scham verleugnen Sie ihre Situation. Was können Ärzte und medizinisches Fachpersonal in dieser Situation tun? Wie erkennen und dokumentieren sie Spuren von häuslicher Gewalt? Welche rechtlichen Vorgaben müssen Sie beachten? Wie weit geht ihre ärztliche Schweigepflicht? Wie können Sie helfen trotz eines knappen Zeitbudgets?

Diese und viele andere Fragen beantwortet Dr. Sybille Kraus als Fachärztin für Rechtsmedizin in ihrem Vortrag „Erkennbarkeit und Dokumentation von Spuren häuslicher Gewalt. Nach dem Vortrag steht Sie für Fragen gerne zur Verfügung. Aber auch Beratungsstellen aus Rosenheim nehmen teil und informieren über Hilfsangebote für Opfer und Täter. Die Veranstaltung ist als medizinische Fortbildung anerkannt!

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare