Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurze Sperrung am Abend

Warum die Bahnhofshalle in Rosenheim gesperrt war

Rosenheim - Etwa eine Stunde ist die Bahnhofshalle in Rosenheim am Mittwochabend gesperrt gewesen. Ein herrenloser Rucksack hat für Unruhe gesorgt.

Die Bahnhofshalle am Rosenheimer Bahnhof ist am Mittwochabend für kurze Zeit abgesperrt worden. Anlass dafür ist ein herrenloser Rucksack gewesen, wie die Bundespolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilt.

Es ist nicht klar gewesen, warum der Rucksack herrenlos gewesen ist, weshalb Spezialisten hinzugerufen wurden. Deren Einsatz ist jedoch nicht mehr nötig geworden, denn dann hat sich doch der Besitzer gefunden und es konnte relativ schnell entwarnt werden.

Um den Nachbereich abzusichern und die Fahrgäste der Bahn nicht zu gefährden, ist der Bahnhof für etwa eine Stunde gesperrt worden. Der Bahnverkehr ist von dem Einsatz nicht betroffen gewesen.

ksl

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare