Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Wechsel an der Spitze des Baubetriebshofs: Sandra Ramming folgt auf Werner Oeckler

Sandra Ramming ist neue Werkleiterin des städtischen Baubetriebshofs
+
Sandra Ramming ist neue Werkleiterin des städtischen Baubetriebshofs.

Rosenheim - Oberverwaltungsrat Werner Oeckler geht am 01. April 2021 nach 28 Jahren Dienst bei der Stadt Rosenheim, davon über 22 Jahre als Werkleiter des Baubetriebshofs, in Ruhestand. Nachfolgerin als Werkleiterin des städtischen Baubetriebshofs wird die 42-jährige Sandra Ramming. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Werner Oeckler wurde 1998 zum Leiter des Baubetriebshofs berufen. Der Baubetriebshof ist ein städtischer Eigenbetrieb mit rd. 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zu seinem Aufgabenbereich gehören Straßenunterhalt, Stadtreinigung mit Müllabfuhr und Sperrmüllabfuhr, Spielplatzpflege, Stadtgärtnerei mit Landschafts-, Zierpflanzenbau und Sportplatzpflege sowie Winterdienst.

2005 wurde Werner Oeckler zusätzlich zum Geschäftsführer der Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH bestellt. In dieser Funktion kümmerte er sich um Planung und Durchführung der Schau, die das Erscheinungsbild Rosenheims maßgeblich und nachhaltig verändert hat. Seit 2011 findet auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände am Mangfallpark Süd das Sommerfestival statt, für das Werner Oeckler ebenfalls verantwortlich war und – trotz Ruhestands – auch bleibt.

Neue Werkleiterin des städtischen Baubetriebshofs ist Sandra Ramming. Die 42-jährige hat Landschaftsbau und -Management studiert, war als Bau- und Projektleiterin im Garten- und Landschaftsbau sowie in einem Ingenieurbüro beschäftigt. Zuletzt arbeitete sie als Geschäftsführerin und Betriebsleiterin eines Vereins für berufliche Integration.

Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Kommentare