Zweite Auflage der Wimmelbilder

Dank Crowdfunding: Das Rosenheim Wimmelbuch ist wieder erhältlich

+

Rosenheim - Über 500 Menschen aus Rosenheim und der Region haben Ende 2019 die Entstehung des Rosenheim Wimmelbuchs durch ein sogenanntes Crowdfunding möglich gemacht. Innerhalb kürzester Zeit war die erste Auflage vergriffen. Nun erscheint das Wimmelbuch in der zweiten Auflage und ist ab sofort wieder erhältlich.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

"Ich habe absolut nicht damit gerechnet, dass das Interesse an meinem Wimmelbuch so groß ist", freut sich Felix Steffan (31). Eineinhalb Jahre hat der gebürtige Rosenheimer an den neun Wimmelbildern gezeichnet. 

Neben bekannten Orten aus der Stadt wie dem Max-Josefs-Platz, dem Rosenheimer Herbstfest und dem Lokschuppen gibt es auch Wimmelbilder vom Simssee und vom Heuberg zu sehen. Etwa 800 Personen tummeln sich auf den Bildern und laden so zum Erzählen und gemeinsamen Phantasieren ein. 

Im November 2019 hat der Illustrator die erste Auflage des Buchs über ein Crowdfunding finanziert. 1.000 Bücher waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Ab sofort ist das Rosenheim Wimmelbuch wieder erhältlich. Es kann im regionalen Buch- handel sowie direkt im Onlineshop des Illustrators gekauft werden. 

"Ich freue mich, wenn ich mit meinem Buch einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass wir auch in Zukunft Buchhandlungen in Rosenheim haben", meint der Wimmelbuchautor. Das Buch ist schließlich ein Geschenk an seine Heimatstadt.

Über den Autor:

Felix Steffan (31) ist in Rosenheim aufgewachsen und zur Schule gegangen. Bereits als Kind liebte er es, detailreiche Bilder zu illustrieren. Nach dem Abitur studierte er in München Kunstgeschichte und arbeitet heute hauptberuflich in einem Münchner Verlag. Das Rosenheim Wimmelbuch ist sein bislang aufwendigstes Zeichenprojekt und zugleichein Herzensprojekt, zu dem ihn seine Nichten und Neffen motiviert haben.

Pressemitteilung Rosenheim Wimmelbuch

Kommentare