Wird das Jahnstadion etwa verkauft?

+

Rosenheim - Der TSV 1860 Rosenheim steht laut Fußball-Abteilungsleiter Hans Klinger in Verhandlungen mit der Stadt Rosenheim. Was im Einzelnen verkauft werden soll:

Der TSV 1860 Rosenheim will möglicherweise das Jahnstadion verkaufen. Wie Fußball-Abteilungsleiter Hans Klinger gegenüber Radio Charivari sagte, stehe der Verein in Verhandlungen mit der Stadt Rosenheim. Konkret gehe es um Teilflächen des Geländes, so Klinger.

Ein möglicher Verkauf betreffe die Rasenfläche und die Aschenbahn. Das Vereinshaus soll nicht verkauft werden. Zu den Verhandlungen rund um das Jahnstadion gab es von Seiten der Stadt bisher keine Aussage. Der Verkauf sei derzeit noch Thema in den nicht-öffentlichen Sitzungen des Stadtrats, hieß es. Bereits im September letzten Jahres hat die Stadt Rosenheim den Kauf des Kunstrasenplatzes der 60er beschlossen.

Quelle: Radio Charivari

Kommentare