Versammlung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim

"Generation Zukunft - Verantwortung für morgen übernehmen"

Rosenheim - Trotz der Neuwahlen schafften es die Wirtschaftsjunioren Ende Januar, allen Anwesenden im OVB Medienhaus einen kurzweiligen Abend zu bereiten. Es wurde so eine Bilanz von 2016 gezogen und ein Ausblick auf 2017 geworfen. 

Anregende Worte richtete eingangs Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer an den neuen Vorstand und alle Jungunternehmer, sowie Förderer der Wirtschaftsjunioren Rosenheim. Sie zeigte sich beeindruckt von der Aktivitätenvielfalt der jungen Wirtschaftstreibenden und Führungskräfte, "die mit ihrem Engagement Außerordentliches für den Wirtschaftsstandort Rosenheim leisten", betonte Bauer und bestätigte damit das bayernweite Motto, das in Rosenheim bereits gelebt wird "Generation Zukunft - Verantwortung für morgen übernehmen". 

"Der bisherige Vorstand hatte ganze Arbeit geleistet und ist damit über die Grenzen hinaus bekannt", so Simon Trockel, der Regionalsprecher der Wirtschaftsjunioren Oberbayern. Er ließ es sich somit auch nicht nehmen die Ehrung für die sichtliche gerührte scheidende Vorsitzende Jorun Klinger-Illner zu übernehmen. Für ihre herausragenden Leistungen wurde sie mit der silbernen Juniorennadel ausgezeichnet. Völlig überrascht nahm Klinger-Illner die Nadel entgegen und bedankte sich dabei auch für die großartige Unterstützung ihres Teams in den vergangenen Jahren. Sie war seit 2012 Mitglied im Vorstand. 

Neuer Vorstand einstimmig gewählt

Neu gewählte Vorsitzende ist Denise Schurzmann, Geschäftsführerin der Krause Industrieschaltanlagen GmbH und wie sie sich selbst bezeichnet "WJ-Kind". Auch ihr Vater war bereits Senator bei den Wirtschaftsjunioren, so hat Schurzmann quasi von Kindesbeinen an WJ-Luft geschnuppert und möchte nun in den nächsten zwei Jahren bewährte Projekte fortführen und neue Impulse setzen

Ihr zur Seite stehen nun Linda Nowack (Stellvertretende Kreissprecherin und Ressort Veranstaltungen), Stefan Ober (Schatzmeister und Ressort WJ Sportlich), Konstanze Grabmayr (Ressort Mitglieder), Andreas Altmaier (Ressort Soziales und Ressort Bildung und Wirtschaft) sowie Martin Brödl (Ressort Kommunikation). Alle Vorstände wurden einstimmig gewählt

Wolfgang Janhsen, Leiter der IHK Rosenheim gratulierte dem neu gewählten Vorstand und würdigte die Leistung der scheidenden Spitze. 

Dem Kreis Rosenheim wird dieses Jahr die Ehre zuteil, die Delegiertenkonferenz auszutragen. Vom 6. bis 8. Oktober treffen sich Wirtschaftsjunioren aus ganz Bayern und darüber hinaus in Rosenheim um über aktuelle Wirtschaftsthemen zu diskutieren und den anderen Kreisverbänden die Schönheit unserer Region vorzustellen. Wer Interesse hat, die Wirtschaftsjunioren näher kennen zu lernen, hat die nächste Gelegenheit beim Afterwork am 6. Februar, um 18.30 Uhr im Rizz (Weinstraße 12). Die Treffen finden jeden ersten Montag im Monat statt.

Pressemitteilung Wirtschaftsjunioren Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT