Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

rosenheimsbeste.de

Stimmt für den besten Kaffee in Rosenheim

+

Zum Wachwerden in der Früh, während der Arbeit zum Durchhalten oder zwischendurch einfach so zum Genießen - eine Tasse Kaffee geht immer! Aber wo schmeckt er am besten? Und welches Café in Rosenheim hat die größte Auswahl?

Rosenheim - Geht's um das Lieblingsgetränk der Deutschen, so ist der Kaffee ganz vorne mit dabei. Kein Wunder also, dass es so viele Cafés auch bei uns in Rosenheim gibt. Jetzt seid Ihr aber gefragt. Wir wollen nämlich von Euch wissen, welches Café den besten Kaffee kocht.

Jetzt abstimmen!

rosenheimsbeste.de - Branchenbuch für Deine Region

Was ist rosenheimsbeste.de?

rosenheimsbeste.de - das moderne Branchenbuch für Eure Region: Wenn Ihr auf der Suche nach den Besten der Besten aus Rosenheim seid, dann ist rosenheimsbeste.de genau die richtige Adresse für Euch. In den verschiedenen Kategorien Bildung, Dienstleister, Essen und Trinken, Gesundheit, Kultur, Nachtleben, Shopping, Sport und Freizeit, Tourismus, Verleihe und Wellness, haben wir mehrere Bestenlisten angelegt.

Gerne könnt Ihr unsere Listen auch jederzeit ergänzen: Schickt uns eine Mail mit Eurem Vorschlag an rosenheimsbeste@ovb24.de und wir aktualisieren die Liste.

Jede Stimme zählt: In dem permanenten Ranking entscheidet Ihr mit Eurer Stimme darüber, welches Unternehmen, welcher Betrieb oder Dienstleister gegen Ende des Jahres von uns mit dem Besten-Award ausgezeichnet wird. Gleichzeitig empfehlt Ihr mit Eurem Like einen bestimmten Anbieter weiter, sodass sich andere Nutzer schon im Vorfeld ein Bild eines bestimmten Unternehmens, Betriebes, Anbieters und Dienstleister machen können.

Eine kleine Geschichte des Kaffees

Von Äthiopien aus trat der Kaffee seinen Siegeszug in die weite Welt an - möglicherweise ist sogar die Provinz Kaffa, der Ort an dem die Pflanze das erste Mal entdeckt wurde. In schriftlichen Quellen wird die Pflanze mit den wachmachenden Bohnen erstmals im 11. Jahrhundert n.Chr. erwähnt.

Es ist anzunehmen, dass der Heitermacher von afrikanischen Händlern nach Arabien gebracht wurde. Im Orient wurden die Kaffeebohnen über dem Feuer geröstet und schließlich mit Wasser zu einem dickflüssigen Gebräu - dem Mocca - aufgebrüht. Schon damals wussten die Araber, dass rohe Kaffeebohnen nahezu ungenießbar und nicht zum Verzehr geeignet sind.

Durch Reiseberichte aufmerksam gewordene Händler importierten die Kaffeebohne erstmals zu Beginn des 17. Jahrhunderts nach Europa. Im Gegensatz zum Orient bevorzugten die Europäer dünnflüssigen Kaffee ohne Satz.

Daher setzte sich hier Mitte des 19. Jahrhunderts auch die Kaffeemaschine durch, die das heiße Wasser durch das Kaffeepulver presste, wobei letzteres von einem Sieb aufgefangen wurde. Gegen Ende des Jahrhunderts war der Kaffee europaweit als Volksgetränk etabliert.

Wissenswert: Filterkaffee - Eine deutsche Erfindung

Übrigens: Filterkaffee wird heute noch genauso zubereitet wie vor mehr als 100 Jahren. Im Jahre 1908 war es die Dresdner Hausfrau Melitta Bentz, die sich die Idee des Kaffeefilters beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin rechtlich schützen ließ. Sie kam auf die Idee, den Kaffee zu filtern, um so den Kaffeesatz in den Tassen zu vermeiden. Hierfür entwickelte sie ein spezielles Brühverfahren bei dem ein Papierfilter zum Einsatz kam.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion