Bereits zum zweiten Mal zur Ausstellung

Zillertaler Schüler besuchen die Wikinger

+
64 Mittelschüler aus dem Zillertal auf dem Wikinger-Schiff am Rosenheimer Lokschuppen.

Rosenheim - Ein Besuch der aktuellen Lokschuppen-Ausstellung ist ein fester Bestandteil für die Mittelschüler aus dem Zillertal. Heuer kamen sie bereits zum zweiten Mal. 

Für die Mittelschüler aus dem Zillertal steht seit über zehn Jahren ein Besuch der aktuellen Lokschuppen-Ausstellung fest im Terminkalender. In diesem Jahr kamen bereits zum zweiten Mal 64 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Zell am Ziller zur Wikinger-Ausstellung, begleitet von sieben Lehrkräften, ihrer Schuldirektorin Pamela Hollaus sowie vier Bürgermeistern aus dem Einzugsgebiet der Zillertaler Schule. 

Nach Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Zweitem Bürgermeister Anton Heindl ging es auf das „Wickie-Filmschiff“ zum traditionellen Gemeinschaftsfoto. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Ausstellung. Die Lehrkräfte lobten vor allem die kindgerechte Führung und das ausstellungspädagogische Begleitprogramm. 

Kommerzialrat Walter Amor ließ es sich ebenfalls nicht nehmen nach Rosenheim zu kommen, denn auf seine und die Initiative des Rosenheimer Wirts Anton Sket geht die langjährige Tradition zurück. Im Gegenzug werden die Rosenheimer Schüler im kommenden Winter wieder ins Zillertal zum Skifahren eingeladen.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Kommentare