Rosenheimer Singen im Advent

+
Schliersee Hüatabuam

Rosenheim - Am Sonntag, 6. Dezember, 15 und 18 Uhr, findet auch dieses Jahr im Stucksaal des Ballhauses die Veranstaltung „Rosenheimer Singen im Advent“ statt.

Das ansprechende Programm an der Weinstraße 12 wurde in bewährter Weise vom musikalischen Leiter, Hans Wagner, ausgearbeitet und weitgehend arrangiert.

So sind bei der Einleitung „Eine große Freud verkünd ich euch“ abwechselnd alle Instrumentalgruppen, das Vagener Bläserquintett, die Rosenheimer Tanzlmusi und Höglinger Stub`musi sowie die Wimhäusl Dirndln aus dem Berchtesgadener Land und der Liederkranz Rohrdorf zu hören.

Darauf stimmen dann die Schlierseer Sänger mit dem Lied „In Nacht und Dunkel liegt die Erd“ ein.

Zu diesem Thema machte sich der Sprecher, Georg Impler aus Au, Adventsgedanken.

Der Chorgesang kommt, wie schon erwähnt, vom Liederkranz Rohrdorf, Dirigent ist Richard Haimmerer. Vom Liederkranz ist auch das altbekannte „Transeamus“ von Josef Schnabel mit Helmut Wiesböck als Solist zu hören.

Besinnliches und Heiteres bringen die Schlieseer „Hüatabuam“, für die Karl Wiedemann, Miesbach, die Texte schrieb und die Einstudierung übernahm.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf, im Ticket Center Stollstraße (am Busbahnhof), Tel. 08031 / 4 00 00 00 sowie in den Regionalausgaben des Oberbayerischen Volksblatts in Prien, Kolbermoor, Bad Aibling und Wasserburg sowie an der Tages und Abendkasse

Kommentare