Maibaum-Diebstahl während Bayern-Spiel

Rosenheim: Maibaum-Diebstahl
+
Nach dem Maibaum-Diebstahl kam es zu zähen Verhandlungen zwischen der Jungbauernschaft und den Rosenheimer Trachtlern.

Rosenheim - Eine junge "Diebesbande" nutzte während des CL-Viertelfinalspiels des FC Bayern die Gunst der Stunde und stahl den Maibaum der Rosenheimer Trachtler.

Seit langem schon bereiten sich die Mitglieder der vier Rosenheimer Trachtenvereine „Alt Rosenheim“, „Innviertler", „Kaltentaler“ Pang und „Rosenheim 1 – Stamm“ auf ihr gemeinsames Maibaumfest auf dem Landesgartenschaugelände vor.

Der Baum war ausgesucht und geschepst. Er wurde an einem vermeintlich sicheren Ort gelagert. Doch dann nutzte die Jungbauernschaft aus Derndorf, Gemeinde Bad Feilnbach, während des Champions-League-Viertelfinalspiels des FC Bayern die Gelegenheit zum Diebstahl des Maibaums.

Wie es der Brauch ist, einigte man sich in zähen Verhandlungen auf eine anständige Auslöse in Form von flüssiger und fester Nahrung. Die steht den Dieben zur Stärkung auch zu – schließlich liegt es jetzt an ihnen, den Baum herzurichten, damit sich ganz Rosenheim am Samstag, den 3. Mai, ab 11 Uhr im Mangfallpark Süd auf ein zünftiges Maibaumfest mit Bewirtung und Einlagen der Trachtler freuen kann.

Pressemitteilung Trachtenverein "D' Innviertler" Rosenheim e.V.

Kommentare