Der ehrlichste Finder der Region

Ein Rosenheimer Pechvogel kann sein Glück kaum fassen

Rosenheim/Antholing - Verzweifelt meldete sich am Montagabend ein rosenheim24-User über Facebook bei unserer Redaktion. Der Grund: Sein Geldbeutel mit 1700 Euro Bargeld war weg! 

Doch nur einen Tag später, am Dienstag, gab uns der junge Rosenheimer Entwarnung. Ein Artikel mit einem Suchaufruf sei nicht mehr nötig, denn ein ehrlicher Finder (falls diese Bezeichnung bei dieser Geldmenge überhaupt ausreichend ist) brachte ihm das Geld zurück. 

Der User, der in diesem Artikel anonym bleiben möchte, war im Landkreis Ebersberg unterwegs, um ein Auto zu kaufen. Deshalb hatte er auch so viel Bargeld in der Tasche dabei. Bei Antholing in der Gemeinde Baiern wollte er tanken - und verlor dort seine Brieftasche, mitsamt Führerschein und EC-Karte. Noch schlimmer: Auch die große Geldsumme war weg! 

Nicht einen Cent Finderlohn verlangt

Als er den Verlust bemerkte, erstatte der Mann eine Anzeige bei der Polizei und wandte sich an uns. Schon am Dienstag aber tauchte der Finder an der Arbeitsstelle des Rosenheimers auf. Durch die Mitarbeiterkarte hatte er die Adresse. 

Noch unglaublicher an der Geschichte: Der ehrliche Mann wollte nicht einen Cent Finderlohn haben! Der Rosenheimer ist einfach nur glücklich: "Das nenne ich Zivilcourage. Echt super!"

Ein Beispiel, das Schule machen sollte! Toll, dass in unserer Region so anständige Menschen leben. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare