Segen für neu geschaffene Zunftstange

Neubeuern - Neben den Vereinsregularien stand in der Jahresversammlung der 409 Mitglieder starken Schiffleutbruderschaft Neubeuern die Segnung der neuen Zunftstange auf der Tagesordnung.

Die Verbundenheit der „Innschiffer“ über Gemeindegrenzen hinweg machte die Teilnahme der Schiffleutbruderschaften von Nußdorf und Wasserburg deutlich. Zahlreiche Mitglieder aus Tirol fanden den Weg nach Neubeuern, wie auch Kufsteins Zweiter Bürgermeister, Professor Dr. Meier. 

Diese Zusammengehörigkeit verdeutliche die neugeschaffene Zunftstange, sagte Pfarrer Reuder, selbst Mitglied in der Schiffleutbruderschaft. Sie zeigt eine Plätte, das Wappen der Gemeinde sowie einen Schiffshaken. In einem der Versammlung vorausgehenden Festgottesdienst in der Pfarrkirche gab Reuder der Zunfstange den kirchlichen Segen.

Lesen Sie mehr dazu in der Dienstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Kommentare