Schüler fit mit Finanzen

+

Rosenheim - Das Pilotprojekt „Finanzführerschein“ startete an der Hauptschule Westerndorf St. Peter. Sämtliche Schüler der achten und neunten Klassen nahmen an der Aktion teil.

Schule und Stadtjugendring sind sich einig, dass mit diesem Projekt den Schülern ein Grundwissen im Umgang mit Finanzen und Konsum vermittelt werden konnte. Zwei Tage lang beschäftigten sich die Schüler der achten und neunten Klassen an der Hauptschule Westerndorf St. Peter mit den Themen Handyvertrag, Taschengeld, Onlinekauf, Internet surfen und Girokonto. Sie trugen im Unterricht ihre Erfahrungen zusammen und werteten sie gemeinsam aus. Stefan Keßler, Sozialpädagoge und Schuldnerberater beim Stadtjugendring, vermittelte anschaulich das notwendige Wissen, um die Finanzführerscheinprüfung erfolgreich abzulegen.

Die Jugendlichen sind nun bestens auf finanzielle Gefahren vorbereitet. Stefan Keßler vom Stadtjugendring meint: „Das Projekt Finanzführerschein an den Schulen trägt dazu bei, dass Jugendliche lernen mit ihren Finanzen umzugehen. Zur Lebensqualität gehört auch, mit dem Geld, das zur Verfügung steht, auszukommen. Somit wird mit diesem Projekt wesentlich dazu beigetragen diese zu erhöhen“.

Schulen und andere Einrichtungen, die sich für das Projekt Finanzführerschein interessieren, können nähere Informationen unter der Tel. Nr. 08031/94138-20 oder per Mail an kessler@stadtjugendring.de erhalten.

Pressemitteilung Stadtjugendring Rosenheim

Kommentare