Letzter Rundenwettkampftag der Senioren

Rosenheim - Spannend bis zum Schluss waren die Rundenwettkämpfe bei den Seniorenschützen des FSG Rosenheim. Im Rosenheimer Schützenhaus ging die Saison zu Ende.

Zum zehnten und letzten Rundenwettkampftag der Saison 2011/12 der Seniorenschützen im Aufgelegt-Schießen begrüßte Erich Seiffert von der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Rosenheim alle acht Mannschaften im Schützenhaus in Rosenheim.

Erst der letzte Wettkampf sorgte für die Entscheidung um den Sieg. Es siegten die Mitglieder der FSG knapp vor Tattenhausen. Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften wurde die von Seiffert organisierte Wettkampfrunde ausgetragen. In diesem Wettbewerb können sich Luftgewehrschützen und -schützinnen beteiligen, die das 56. Lebensjahr erreicht haben.

Für viele ist es ein Wettbewerb, der einen dem Alter entsprechenden geselligen Sport bietet, bei dem die kleinen alltäglichen Mängel – weil es halt einmal bei dem Einen da, bei dem Anderen dort ein wenig zwickt – überwunden werden und der Wettkampf wieder zu einem sportlichen Erlebnis wird: Ein Teilnehmer hatte den 80. Geburtstag hinter sich und war mit großer Begeisterung dabei.

Lesen Sie mehr in der Wochenendausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare