Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Dienstagmorgen für das Herbstfest Rosenheim

Manche warten die ganze Nacht: So war der Reservierungsstart bei Auerbräu

Am Dienstagmorgen war Reservierungsstart bei Auerbräu für das Herbstfest Rosenheim. Einige warteten die ganze Nacht hindurch.
+
Am Dienstagmorgen war Reservierungsstart bei Auerbräu für das Herbstfest Rosenheim. Einige warteten die ganze Nacht hindurch.

Rosenheim – Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ist es am Samstag (27. August) endlich wieder so weit: Dann heißt es endlich wieder „O‘zapft is“ auf dem Rosenheimer Herbstfest. Hartgesottene Wiesnfans fieberten aber bereits dem Dienstagmorgen entgegen, als ab 10 Uhr der Reservierungsstart bei Auerbräu begann.

Das Auto hält mitten auf der Münchener Straße, in was der Fahrer scheinbar für eine Parkbucht hält, vor der Verkehrsinsel mit dem Fußgängerübergang zwischen Auerbräu und „Stellwerk 18“. Ein Mann sprintet heraus, erreicht das Büro. Dann realisiert er seinen Fehler. „So nicht“, meint Mike Henninger. Der Mann zeigt sich einsichtig, parkt um und stellt sich schließlich hinten an der Schlange, die sich am Dienstagmorgen vor dem Brauereigebäude gebildet hat, an. Mike Henninger setzt sich unterdessen wieder auf seinen Campingstuhl. „Du siehst hier manchmal Sachen ...“, lacht er. Dominik und Daniel Naundorf stoßen mit ihm heiter an. Sie warten hier schon die ganze Nacht über.

„Wir haben gegrillt, Karten gespielt und das gute Bier von Auerbräu genossen“, berichtet das Trio. Sie sind Teil von „Top 8“, einem Grüppchen, das sich 2014 gebildet hat und seitdem das Ziel hat, bei jedem Reservierungsstart als erste vor Ort zu sein. So haben sie sich nach der zweijährigen Pause auch heuer wieder die Nacht um die Ohren geschlagen. Sie sind nicht die einzigen, die hier ausharren. Ein Pärchen harrt schon seit 2.30 Uhr aus, ein anderes Duo Geduldiger seit 4.30 Uhr. Zwei weitere Burschen sind immerhin schon seit 7 Uhr mit dabei. „Wir zocken die ganze Zeit über Handy-Spiele gegeneinander“, berichten sie. Zuerst „Starfield“ jetzt „Siedler von Catan“. „Allmählich bekommen wir eckige Augen“, lachen die beiden. Die meisten der Ausharrenden machen das schon seit Jahren so, doch es gibt auch Neuzugänge.

Warten auf den Reservierungsstart bei Auerbräu: Manche schlugen sich die Nacht um die Ohren

Allen voran stehen zweifellos die „Top 8“, jene Gruppe, zu der Dominik und Daniel Naundorf und Mike Henninger gehören. „Sie sind hier inzwischen bekannt“, berichtet Thomas Frank, Technischer Geschäftsführer und Braumeister bei Auerbräu, „Dafür, dass sie hier extra die Nacht verbringen, erhalten sie auch die Ehre, das erste Fass anzapfen zu dürfen.“ Dieses wird kurz vor zehn zusammen mit Bergen von Butterbrezen als „Wegzehrung“ für die Wartenden herangebracht. Vorher wurden die Wartenden bereits ebenfalls mit Getränken versorgt. Das „Top 8“-Trio rückt unterdessen mit einem eigenen Hammer an. Darauf verzeichnet steht jeder, der seit 2014 von ihnen den Zapfhahn ins Fasserl schlagen durfte. Gekonnt wird dies dann auch vollführt, zum begeisterten Applaus der anderen Wartenden, für die es nun den Gerstensaft von Auerbräu zu trinken gibt.

Bilder: Warteschlange für den Reservierungsstart bei Auerbräu

Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.
Rosenheim – Am Samstag (27. August) beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dann heißt es auf der Loretowiese wieder „O‘zapft is“. Doch für viele Wiesn-Fans war/ist bereits der 19. Juli ein wichtiger Termin.  © hs

„Auch heuer erstmals direkt an der Brauerei ist die Schlange groß“, fährt Auerbräu-Geschäftsführer und Braumeister Thomas Frank fort. „Die neue Festwirtsfamilie Heinrichsberger wird heuer das gewohnte und von unseren Gästen geschätzte Programm beibehalten und gute regionale Küche bieten. Auch bei der Preisgestaltung wollen wir versuchen, dass es trotz der aktuellen Lage erschwinglich bleibt. Unser Part ist aber vor allem natürlich das Festbier. Da brennen wir schon das ganze Jahr über dafür und jetzt haben wir heute schon das erste Krügerl davon in der Hand, das ist als Brauer schon ein toller Moment.“

Das Reservierungsbüro befindet sich heuer direkt auf dem Brauerei-Gelände in der Münchener Straße 82 in Rosenheim (gegenüber Stellwerk18). Reservierungen sind nur persönlich (19. Juli ab 10 Uhr, ansonsten Montags bis Freitags zwischen 9 und 18 Uhr) sowie telefonisch unter der Rufnummer 08031/7969679 möglich. Weitere Infos unter www.auerbraeu.de.

hs

Kommentare