Erfolgreiche Weiterbildungen bei der Sparkasse

+
Für ihre Weiterbildungserfolge beglückwünschten Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler (links) und seine Vorstandskollegen Karl Göpfert und Harald Kraus (rechts) die acht frischgebackenen Sparkassenfachwirte (stehend, von links) Isabell Riegel, Michael Schäfer, Martin Oswald, Lisa Stalter, Stefan Ganghofner, Rebecca Bernshausen, Fabian Olbrich, Matthias Wunsam sowie die Sparkassenbetriebswirte (sitzend von links) Tobias Kerkhoff, Rudolf Hitzler, Christoph Jaeger (Sparkassenbetriebswirt und Bachelor of Science), Markus Walter (zertifizierter Immobiliengutachter) und Martin Rupp (Bachelor of Science). Nicht auf dem Bild: Sarah Fischer (Bachelor of Arts) und Ramona Dietenhöfer (Bachelor of Laws).

Rosenheim - Es gibt etwas zu feiern: Gleich 15 Mitarbeiter der Sparkasse können sich über einen Weiterbildungserfolg freuen. Somit sind qualifizierte Kollegen auch zukünftig vorhanden.

Acht Sparkassenfachwirte, zwei Sparkassenbetriebswirte, vier Mitarbeiter mit Bachelor-Hochschulabschluss und einen zertifizierten Immobiliengutachter beglückwünscht die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling zu ihren Weiterbildungserfolgen. Die Absolventen wurden vom Vorstand, ihren Gebietsdirektoren und der Personalbetreuung im Rahmen einer Urkundenüberreichungsfeier in den 12. Stock des Sparkassenhochhauses eingeladen.

Ein „symbolischer Anlass“, betonte Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler. Denn mit dem Abschluss ihrer Weiterbildung mussten die Mitarbeiter viele, teils beschwerliche Stufen nach oben klettern, um am Ende ganz oben, am „Gipfel ihres Teilziels“ anzukommen. Maierthaler gratulierte herzlich und betonte, dass dies ein großer Schritt auf dem Weg des lebenslangen Lernens sei. Denn Fachkompetenz, Methodenkompetenz und auch die eigene Persönlichkeitsentwicklung seien auf dem weiteren Weg der Treibstoff für die eigene Karriere.

Weiterbildungen statt Personalabbau

„Wir wollen unsere Sparkasse mit Mitarbeitern aus der Region, die bei uns ihre Ausbildung gemacht haben, in die Zukunft führen“, so Maierthaler. Dies sei wichtiger Bestandteil einer langfristigen Personalpolitik, die nicht auf Personalabbau, sondern auf das Vorwärtsstreben und höchste Qualitätsansprüche in der Beratung ausgerichtet ist. Im Einklang mit Praxis, Erfahrung und Verantwortung sollen die Mitarbeiter so kontinuierlich den hohen Anforderungen an eine kompetente, ganzheitliche Beratung gerecht werden. Maierthaler lobte die Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter, die den Spagat zwischen Familie, Beruf und Studium sehr gut gemeistert haben.

Besonders würdigte er die Leistung von Christoph Jaeger, der neben seinem Studium zum Sparkassenbetriebswirt parallel einen Abschluss zum Bachelor of Science an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in Bonn absolvierte und in beiden Studiengängen herausragende Ergebnisse erzielte. Besonders erfolgreich waren auch Personalbetreuerin Sarah Fischer in ihrem Studium zum Bachelor of Arts sowie Stefan Ganghofner, der den Abschluss zum Sparkassenfachwirt ebenfalls mit einem sehr guten Ergebnis absolvierte.

Pressemeldung der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Kommentare