Spendenübergabe

Lose für einen guten Zweck

Von links: Die Geschäftsführerin der Aktion Brigitte Plank, Verbindungslehrer Stefan Klauser, Vereinsvorstand Alfred Trageser, die stellvertretende Schulleiterin Katrin Schäfer-Schwindt, Verbindungslehrerin Stefanie Mende und Schülersprecherin Anna-Lina Castigliana
+
Von links: Die Geschäftsführerin der Aktion Brigitte Plank, Verbindungslehrer Stefan Klauser, Vereinsvorstand Alfred Trageser, die stellvertretende Schulleiterin Katrin Schäfer-Schwindt, Verbindungslehrerin Stefanie Mende und Schülersprecherin Anna-Lina Castigliana

Rosenheim - Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule II in Rosenheim haben der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. 2.100 Euro gespendet.

Das Geld stammt aus einer von der Schülermitverantwortung organisierten und von zahlreichen Ausbildungsbetrieben mit Sach- und Geldspenden unterstützten Tombola. Die Aktion „Schüler helfen in der Weihnachtszeit“ ist an der Berufsschule seit vielen Jahren eine feste Institution.

Die Entscheidung, wer den Erlös aus der Tombola erhält, fällten die Schülerinnen und Schüler selbst. Die Rosenheimer Aktion für das Leben durfte sich in den Klassen mit einem kleinen Film präsentieren. Das ist sehr gut angekommen, sagte Schülersprecherin Anna-Lina Castigliana. Wichtig für viele war auch, dass die Rosenheimer Aktion regional unterstützt, so Castigliana. Verbindungslehrer Stefan Klauser zollte der Schülermitverantwortung ein großes Lob: Sie war besonders engagiert. Sogar auf Facebook war die Weihnachtsaktion begleitet worden.

Wie wichtig die Arbeit der Rosenheimer Aktion für das Leben ist, belegten dessen Vorsitzender Alfred Trageser und Geschäftsführerin Brigitte Plank anhand von zwei Zahlen. Wurden 2014 630 Beratungsgespräche geführt, stieg ihre Zahl im vergangenen Jahr auf 920 an.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Kommentare