Unterwegs auf neuen musikalischen Pfaden

+
Erhältlich ist die CD ab morgen, Donnerstag, zum Preis von zwölf Euro in allen Redaktionsstellen des Oberbayerischen Volksblatts und im Fan-Artikel-Shop im Eisstadion.

Rosenheim - Country-Music und Rock – das war bisher das angesagte Genre für die mittlerweile überregional bekannte Rosenheimer Band „Chiemsee Cowboys“. Jetzt wandeln einige der Musiker auf anderen musikalischen Pfaden.

„Cops-Band“ heißt die neue Formation – und sie präsentiert zum Start gleich eine Debüt-CD mit dem Titel: „Cops-Band grüßt aus Rosenheim“. Es liegt auf der Hand, dass der Name der Band von der beliebten und in ganz Deutschland bekannten Fernseh-Serie abgeleitet wurde...

Dem Slogan entsprechend drehen sich die neun deutschsprachigen Songs aus der Feder der beiden „Cowboys“-Mitglieder Max Breu und Ralf Kögl - ein Mix aus Schlager, Rock und Pop - zum größten Teil um regionale Themen.

Der Begrüßungs-Song „Mia san aus Rosenheim“ wird auch auf dem in einigen Wochen erscheinenden Sampler für die Landesgartenschau zu finden sein.

Ein Novum stellt sicherlich der Titel „Fährst Du einmal nach Rosenheim...“ dar - denn welche Stadt grüßt ihre Gäste schon mit einer persönlichen musikalischen Botschaft ihres Stadtoberhauptes? „Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer schönen Stadt“, klingt es dem Zuhörer aus dem Mund von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer entgegen.

Rechtzeitig zum Saisonbeginn liefert die „Cops-Band“ auch zwei neue Eishockey-Lieder: „Starbulls kann man nicht bezwingen“ und „Starbulls , endlich seid ihr da“. Weitere Songs, die sich mit „Liebe“ und „Umwelt“ befassen, „runden“ den Themenkreis der CD ab.

Produziert wurde der Longplayer – wie auch schon die „Chiemsee Cowboys“-CD - wieder von Pepi Schmiderer im Aktiv-Sound-Studio in Landeck.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser