Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Behutsame Nachverdichtung als Ziel

Verlängerung der Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Münchener Straße 9a“

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 19.05.2021 die weitere Verlängerung der Geltungsdauer der bestehenden Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 185 „Münchener Straße 9a“ beschlossen. 

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Ziel der Planung ist es, eine behutsame Nachverdichtung für das bestehende Wohn- und Geschäftshaus in der Münchener Straße 9a zu ermöglichen und die wichtige Gehwegverbindung als öffentliche Verkehrsfläche zu sichern. 

Die Veränderungssperre endet, sobald und soweit der Bebauungsplan rechtsverbindlich geworden ist, spätestens aber nach Ablauf eines Jahres. 

Die Veränderungssperre kann online, auf den Seiten des Stadt Planungsamtes der Stadt Rosenheim unter www.rosenheim.de/stadt-buerger/planen-und-bauen/bebauungsplaene/aktuelle-veraenderungssperren.html, sowie während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr, Montag bis Mittwoch 14 -16, und Donnerstag 14 - 17 Uhr) im Stadtplanungsamt, Rathaus, Königstraße 24 eingesehen werden. Beim Betreten des Rathauses ist ein Mund-Nasenschutz nach den aktuell gültigen Regelungen zu tragen und die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen zu wahren. 

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © re

Kommentare