Gebärden-Dolmetscher als Vermittler zwischen zwei Welten

Rosenheim - Über 700 Gäste waren beim Neujahrsempfang der Oberbürgermeisterin im Kultur- und Kongresszentrum, darunter auch Mitglieder des Gehörlosenvereins.

Damit auch sie die Ansprache des Stadtoberhauptes und den filmischen Rückblick verstehen konnten, engagiert die Stadt seit einigen Jahren den Gebärden-Dolmetscher Holger Ruppert.

Der versteht sich als „Vermittler zwischen zwei Welten“ und weiß dabei ganz genau, wie sehr sich die Welt der Hörenden von der der Gehörlosen unterscheidet: Er kommt aus einer Familie, in der Vater, Mutter und Schwester nicht hören können.

Lesen Sie dazu morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt.

Rosenheimer Bürger beim Neujahrsempfang im KuKo

 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf
 © sf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare