Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

rosenheim24.de fragt nach

Verwirrung um Schilder am Busbahnhof - welche Maske muss nun getragen werden?

Der Rosenheimer Busbahnhof an der Stollstraße.
+
Der Rosenheimer Busbahnhof an der Stollstraße.

Die Inzidenzen sind niedrig, die Maskenpflicht in allen Schulen wurde gerade erst gelockert, da fällt einigen Lesern ein Schild am Busbahnhof auf, darauf heißt es, dass Kinder ab 6 Jahren eine FFP2 Maske im Bus und an den Haltestellen tragen müssen. Eine neue Regelung? rosenheim24.de hat nachgefragt.

Dass im öffentlichen Nahverkehr Maskenpflicht herrscht ist logisch. Hier kommen Menschen verschiedenster Altersgruppen auf engem Platz zusammen und auch in Zeiten niedriger Inzidenzen gilt es, lieber vorsichtig zu sein. Der Freistaat Bayern hat die Maskenpflicht auch klar geregelt, in der dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. Juni dieses Jahres steht: Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.

Neue Regelung in Rosenheim?

Dieses Schild sorgte kurzzeitig für Verwirrung.

Eltern haben der Redaktion von rosenheim24.de nun geschildert, dass ihre Kinder nun neuerdings aufgefordert werden, eine FFP2 Maske zu tragen, obwohl die Kinder deutlich unter 16 Jahre alt waren. Auch Hinweisschilder wurden aufgestellt. Wir haben daher bei Ingmar Töppel, dem Geschäftsleiter des Rosenheimer Stadtverkehrs nachgefragt, was es damit auf sich hat. Der konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben: Das Ganze war ein Missverständnis, man entschuldigt sich für die Wirren und es gilt auch weiterhin, dass Kinder zwischen 6 Jahren und dem 16. Geburtstag keine FFP2-Masken tragen müssen, OP-Masken genügen. Die Schilder werden ab sofort ausgetauscht und die Busfahrer entsprechend informiert.

Fragen? Anliegen? Kritik? Schreibt uns!

Ihr habt ebenfalls Fragen, Bitten, Kritik oder freut Euch, dass etwas besonders gut klappt? Dann schreibt an die Redaktion unter leserbriefe@ovb24.de, wir freuen uns auf Euer Feedback und kümmern uns um Eure Anliegen.

si

Kommentare