Wie wird man eigentlich Ingenieur?

+
Ingenieure arbeiten heute an der Technik von morgen. Im Bild Dipl.-Inf. FH Stephanie Brunner, Software-Ingenieurin bei Kathrein. Am Samstag, 8. Mai 2010, gibt auch sie Interessenten Anregungen auf dem Weg zum Ingenieur-Studium.

Rosenheim - Am 8. Mai veranstalten die Kathrein-Werke, die Fachhochschle und die Agentur für Arbeit einen Info-Tag. Dabei berichten Jung-Ingenieure aus ihrem Arbeitsleben.

Was machen Ingenieurinnen und Ingenieure? Wie wird man Ingenieur? Wie lebt es sich als Ingenieurin oder Ingenieur? Seit März bis hinein in den November öffnen diverse Unternehmen der Region auch in diesem Jahr einmal monatlich ihre Türen für Jugendliche und deren Eltern. Gemeinsam mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule Rosenheim und der Agentur für Arbeit präsentieren sie die Voraussetzungen und Wege zum Ingenieurberuf, den Aufbau und die Finanzierung des Ingenieurstudiums, die möglichen Fachrichtungen und Tätigkeiten.

Am kommenden Samstag, 8. Mai 2010, wird die KATHREIN-Werke KG von 9 Uhr bis 12 Uhr daher wieder ihre Pforten für interessierte junge Leute öffnen. Hierbei werden  unterschiedliche Ingenieurberufe im Unternehmen präsentiert. Darüber hinaus werden ehemalige Auszubildende und Praktikanten des Rosenheimer Antennenspezialisten über die Wege zum Studium berichten. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, in Einzelgesprächen individuelle Fragen zu klären. Treffpunkt: Werk III in der Klepperstraße 26 in Rosenheim.

Pressemeldung KATHREIN-Werke KG

Kommentare