Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hilfeschrei einer Rosenheimer Mutter

Zwei Todesfälle erschütterten Melissa und ihre Tochter, nun brauchen sie dringend eine neue Wohnung

Trauer (Symbolbild)
+
Trauer (Symbolbild)

Einen geliebten Menschen zu verlieren, es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres. Es ist nicht auszumalen, wie schrecklich es sein muss, wenn man dies dann zweimal innerhalb von kurzer Zeit durchleben muss. Genau dieses Schicksal hat Melissa aus Rosenheim ereilt und das hat ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt.

In die Realität des Wahnsinns geworfen

Rosenheim - „Meine Tochter und ich sind mit voller Wucht in die Realität des Wahnsinns geworfen worden.“ So schreibt es Melissa in einem emotionalen Hilfsgesuch auf der Social Media Plattform Facebook. Letztes Jahr verstarb Melissas Sohn an einer Zuckerkrankheit, im April darauf ihr Lebensgefährte. Zwei brutale Schicksalsschläge, die die Rosenheimerin innerhalb von kurzer Zeit heimgesucht haben. Nun stehen die 44-jährige Melissa und ihre zehnjährige Tochter vor dem Nichts, denn sie können sich ihre aktuelle Wohnung nicht mehr leisten und brauchen spätestens ab Dezember unbedingt eine neue Bleibe.

Der Alltag der 44-Jährigen und ihrer Familie war in der Vergangenheit schon denkbar schwierig und ist es derzeit umso mehr. Neben der beschriebenen Tragödie, die sie durchlebt hat, muss sie gleichzeitig ihrem Beruf als Kindergärtnerin nachgehen und für ihre Tochter da sein, die wegen der Corona-Pandemie meist nicht einmal in die Schule konnte, sondern im Homeschooling bleiben musste. Der einzige Lichtblick ist Hündin Marla, die Mutter und Tochter seit Ende April begleitet. „Der kleine Wirbelwind“ wie sie Melissa beschreibt, bringt zumindest ein wenig Ablenkung und Freude in den tristen Alltag.

Wohnungssuche denkbar schwierig

Bis Dezember ist die aktuelle Unterkunft noch bezahlt, dann muss dringend etwas Neues her. Die Wohnungssuche gestaltet sich allerdings schwierig. Der Rosenheimer Wohnungsmarkt gibt kaum etwas her und langsam beginnt die Zeit zu drängen. Melissa würde mit ihrer Tochter und der Hündin gerne im Raum Rosenheim bleiben, denn, so erzählt sie, Rosenheim ist ihre Heimat und ihr Freundeskreis dort ist nach den schwierigen Schicksalsschlägen der Vergangenheit alles, was ihr noch bleibt und vor allem Halt gibt.

Auch noch aus der heimischen Umgebung gerissen zu werden, das wäre für die kleine Familie eine weitere Hiobsbotschaft, die Melissa vor allem ihrer Tochter keinesfalls zumuten möchte. Als neue Unterkunft wäre eine Drei-Zimmer-Wohnung nahe der Innenstadt ideal, die einen Mietpreis von 1000 Euro inklusive Nebenkosten nicht übersteigt. Melissas Suche läuft auf Hochtouren, doch sie ist auf jegliche Hilfe angewiesen.

Für jede Hilfe dankbar

Liebe Leser und Leserinnen, falls jemand in der Lage ist, die Familie bei der Wohnungsfindung zu unterstützen, beispielsweise mit einem zielführenden Hinweis, ist er herzlich eingeladen sich zu melden und der kleinen Familie, die in der Vergangenheit so sehr vom Schicksal heimgesucht wurden, eine Perspektive für eine bessere Zukunft zu geben. Wenn Sie helfen wollen und können, schreiben Sie bitte an die E-Mail-Adresse: leserbriefe@ovb24.de

Auch die ovb24-Redaktion wünscht Melissa, ihrer Tochter und Hündin Marla alles Gute für die Zukunft und viel Glück bei der Wohnungssuche. Auf dass es möglichst schnell und möglichst steil wieder bergauf gehen möge.

**Bei Melissa handelt es sich nicht um den echten Namen, der Name wurde auf Wunsch von Melissa geändert.

nt

Kommentare