Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehe endlich für alle geöffnet

Liebe setzt sich durch!

Sebastian Misselhorn
+
Sebastian Misselhorn

Rosenheim - Der Bundestag hat heute in einer namentlichen Abstimmung die Ehe auch gleichgeschlechtliche Paaren ermöglicht.

Der Bundestag hat heute die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. Sebastian Misselhorn, Direktkandidat der LINKEN in Rosenheim erklärt dazu „Ich freue mich sehr, dass das Parlament sich zu diesem längst überfälligen Schritt entschieden hat. DIE LINKE kämpft schon seit Jahren für die Eheöffnung, auch gegen die Verzögerungstaktik der SPD. Endlich wurde erreicht, was sich der Großteil der Bevölkerung wünscht: die Möglichkeit der Ehe für alle. Heute wurde ein Stück staatliche Diskriminierung beendet. Dadurch gewinnt die gesamte Gesellschaft. Ein historischer Tag!“

Als blamabel für den Wahlkreis Rosenheim beurteilt Misselhorn, dass CSU-MdB Daniela Ludwig, die direkt gewählte Abgeordnete für Rosenheim, gegen die Ehe für Alle gestimmt hat. „Während einige seiner Fraktionskollegen und -kolleginnen heute für eine offene und tolerante Gesellschaft stimmten, entschied sich Ludwig dagegen. Dies zeigt wieder deutlich: Ludwig steht für rückständige Politik und hält an der Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren fest.“

Pressemitteilung der LINKEN. Kreisverband Rosenheim

Kommentare