Initiative zur Verkehrsberuhigung

Freie Wähler Neubeuern diskutieren mit Bürgerinnen und Bürgern

+

Neubeuern - Etwa 50 Interessierte folgten der Einladung der Freien Wähler Neubeuern zu einem Infoabend mit dem Motto „Verkehrsberuhigung – Vorfahrt für Lebensqualität“ beim Dorfwirt Vornberger. Verkehrslärm, massive Erschütterungen, Abgase, Gebäudeschäden und Gefahren für Fußgänger und Radler sind die Schattenseiten des steigenden Verkehrsaufkommens.

Alois Holzmaier, Vorsitzender der Freien Wähler Neubeuern, hat sich auch in seiner Funktion als Gemeinderat intensiv diesem Thema und den Sorgen der Bürger gewidmet. In seiner Präsentation beleuchtete er zahlreiche Problembereiche im Gemeindegebiet und definierte die politischen Zielsetzungen in Form von Anträgen, die in den Gemeinderat eingebracht werden sollten:

• Verkehrsmessung und Abgasmessung an den neuralgischen Punkten, um die Belastungen auch zahlenmäßig zu belegen • LKW-Nachtfahrverbot nach dem Beispiel Raubling • Forderung nach einer Ziel- und Quellverkehr Lösung nach österreichischem Vorbild • Forcierung der Sanierung der Staatsstraße 2359 • Sicherer Fußgängerüberweg zwischen Neubeuern und Altenbeuern • Kreisverkehr in Langweid (im Bereich untere Dorfstraße/Auerstraße)

Besonders belastend stellt sich die Situation auch an der sog. Färbergasse (Staatsstraße Neubeurer Berg Richtung Nußdorf) dar. Durch die enge Fahrbahn kommen zwei größere Fahrzeuge nicht aneinander vorbei, sodass ein Fahrzeug ausweichen muss, was regelmäßig zu gefährlichen Verkehrssituationen führt. Es wurden Zweifel laut, ob dieser Zustand überhaupt im Einklang mit dem Straßenrecht stehe, und ob wegen dieser gefährlichen Engstelle eine Sperrung für LKW über 7,5 to die logische rechtliche Konsequenz wäre.

Grundsätzlich war man sich einig, dass für die betroffenen Anwohner die Schmerzgrenze erreicht sei und dass dringender Handlungsbedarf bestehe, die Verkehrsbelastung zu reduzieren. Beobachtungen von Anwohnern zufolge handelt es sich neben dem täglichen PKW- und dem sog. Mautausweichverkehr auch um Durchfahrten von lokalen und regionalen Speditionen, die zu Ihren Lade- und Lieferzielen anstatt über die Autobahn häufig durch die Wohngebiete fahren. Hier regten Diskussionsteilnehmer an, das Gespräch mit den betroffenen Unternehmen zu suchen, und auf diesem Weg Kompromisse zu verhandeln.

Die Rückmeldungen aus dem Publikum zeigten, wie brisant dieses Thema ist, das durch das Engagement der Freien Wähler Neubeuern mit Ihren Vorstand Alois Holzmaier nun ganz offiziell auf der Agenda der Gemeinde angekommen ist. Alois Holzmaier dankte dem Publikum für die engagierte Diskussion, stellte aber klar, dass es ein harter Kampf werden würde, bis hier deutliche Verbesserungen erzielt werden können.

Pressemitteilung Freie Wähler Neubeuern

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT