SPD-Sozialpreis

Selbsthilfegruppe Autismus: Katrin Hennig erhält Sozialpreis

Katrin Hennig beim Festakt in der Musikschule Rosenheim
+
Katrin Hennig beim Festakt in der Musikschule Rosenheim

Rosenheim - Große Ehre für den Autismus Rosenheim e.V. und Katrin Hennig: Die Initiatorin der Selbsthilfegruppe Autismus in Rosenheim und Vorstand des Vereins wurde mit dem Sozialpreis der SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern ausgezeichnet.

Beim Festakt im Hans-Fischer-Saal der Musikschule Rosenheim hielt SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen die Laudatio auf Hennig. Deutschland und Bayern seien vor allem für wirtschaftliche Innovationen bekannt. Die sozialen Innovationen seien aber ebenso wichtig und würden viel zu selten gewürdigt. In Richtung von Katrin Hennig sagte Kohnen: "Sie bringen unsere Gesellschaft voran!" Alle Menschen - ob mit Behinderung oder ohne - hätten die gleichen Rechte. Sie müssten aber auch die gleichen Chancen haben.

Ähnlich äußerte sich die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Bärbel Kofler (MdB) in ihrem Grußwort. Sie spannte den großen Bogen von der UN-Menschenrechtscharta zur sozialen Arbeit in den Regionen - eben zu solchen Engagements wie dem von Katrin Hennig. Es richte sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. „Sie hat aus dem Nichts heraus ein Netzwerk aufgebaut mit einem Thema, das vermeintlich nicht im Mittelpunkt der Gesellschaft steht“, sagte Kofler.

Die Preisträgerin versprach in emotionalen Worten, sich weiterhin für die Belange von Autistinnen und Autisten einsetzen zu wollen. Dabei dankte Katrin Hennig ihren Vertrauten, Freunden und Helfern, sowie ihrer Vorstandskollegin Nadine Norén. Verein und Selbsthilfegruppe sei es eine Verpflichtung, Menschen mit Autismus ein Leben auf Augenhöhe mit der Gesellschaft zu ermöglichen.

Zudem kündigte sie für November die dritte Ausgabe der Autismus-Fachtagung im OVB-Medienforum an. Ein Kompetenzzentrum sei in Planung.

PM Autismus Rosenheim e.V.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare