Entdeckungsreise durch die Heimatsprache Altbayerns mit Gerald Huber

Ein musikalischer Spaziergang durch die Heimatsprache Albaierns

Gerald Huber
+
Gerald Huber

Neubeuern - Hochkarätige Veranstaltung rundum die "boarische Sprach"!

Gerald Huber (bekannt durch „Hubers Bairische Wortkunde“ auf Bayern 2 und BR Heimat) nimmt seine Gäste am 28. Oktober 2018 um 11 Uhr (Einlaß 10.30 Uhr) beim Dorfwirt Vornberger in Neubeuern, Ortsteil Altenbeuern zu einem musikalischen Spaziergang durch die Heimatsprache Altbaierns mit.

Ebenso unterhaltsam wie auch anspruchsvoll, zeigt Gerald Huber z.B. anhand der „Semmel“ welch tiefe Spuren die Römer sprachlich in der ehemaligen Provinz Rätien hinterlassen haben. Der Münchner Turmschreiber versucht mit seiner „Bairischen Wortkunde“ Bewusstsein und Selbstbewusstsein zu stiften bei denen, die bisher glaubten Bairisch sei bloß eine „verdorbene“ Variante des „richtigen“ Deutsch.

Mit wissenschaftlichem Fachwissen, aber auch mit viel Augenzwinkern zeigt er, warum es sich lohnt, die Preußen zu derblecken und warum das Bairisch das eigentliche „Hochdeutsch“ ist. Wer Gerald Huber noch nicht kennt, kann sich einige seiner Beiträge z.B. bei YouTube unter https://youtu.be/rQKwlPjAXyQ anhören bzw. ansehen. Musikalisch begleitet wird Gerald Huber vom Kinderchor Neubeuern und der 6-Zylinder-Musi aus Rohrdorf (2. Sieger beim Neubeurer Musik-Wettstreit 2017).

Veranstalter: Bayernbund Kreisverband Rosenheim. Karten (5,00 Euro) sind an der Tageskasse und im Vorverkauf erhältlich. Freie Platzwahl. Kartenvorverkauf ab sofort bei InnSchrift Neubeuern, Marktplatz 2, Tel.08035/4892. Veranstalter: Bayernbund Kreisverband Rosenheim.

Sabine Karl

Kommentare