100 Jahre Revolution und Räterepublik in Rosenheim

Lokalhistorischer Taschenkalender für das Jahr 2019 erschienen

+
Auf 350 Seiten dokumentiert der von der Geschichtswerkstatt Rosenheim herausgegebene Kalender die lokalen Ereignisse vor hundert Jahren, eine Zeit, als in Bayern die Monarchie gestürzt wurde

Rosenheim - Rosenheim. Unter dem Titel „Es lebe das freie Bayern“ erscheint im November ein Taschenkalender auf Spurensuche zur Revolutions- und Rätezeit im Raum Rosenheim. Auf 350 Seiten dokumentiert der von der Geschichtswerkstatt Rosenheim herausgegebene Kalender die lokalen Ereignisse vor hundert Jahren, eine Zeit, als in Bayern die Monarchie gestürzt wurde.

„Der Kalender soll Geschehnisse von vor hundert Jahren ins tägliche Bewusstsein rufen“ schreibt die Geschichtswerkstatt im Vorwort zu dem Kalender. In dem Kalender für das Jahr 2019, welcher bereits im November 2018 beginnt, finden sich an einzelnen Tagen kurze Informationen zu (lokal)historischen Ereignissen. Wöchentlich geben zusätzlich Aussagen von Zeitgenoss*innen oder Auszüge aus der Lokalzeitung kurze Einblicke in die Revolutionszeit.

Neben dem Kalenderteil ergänzen Hintergrundartikel die Spurensuche. Hierzu verwendet die Geschichtswerkstatt zum einen historisches Quellenmaterial wie Polizeiberichte, Verhörprotokolle und Zeitzeug*innenberichte. Zum anderen werden Artikel verschiedener Historiker*innen und Publizist*innen (wie. z.B. Dr. Michael Seligmann, Simon Schaupp, Andreas Salomon oder Christiane Sternsdorf-Hauck) abgedruckt, welche sich mit den revolutionären Ereignissen in und um Rosenheim beschäftigen. Abgerundet wird das Büchlein durch historische Fotos von Demonstrationen, Akteur*innen, Orten und Plakaten aus unterschiedlichen Archiven, darunter auch bisher unveröffentlichte Plakate.

Der Kalender wird am kommenden Sonntag (04.11.2019) bei der Filmvorführung von „Es geht durch die Welt ein Geflüster“ im Rosenheimer Z (Innstr. 45a) vorgestellt (Rosenheim24 berichtet: https://www.rosenheim24.de/rosenheim/vereine-und-parteien/1454473-pressemitteilung-vereine-parteien-1030-4376786-10408698.html). Ab diesem Zeitpunkt ist er auch in ausgewählten Rosenheimer Läden und Veranstaltungsorten (u.a. Bebop Schallplatten, Vetternwirtschaft, Z) oder direkt über die Geschichtswerkstatt Rosenheim (geschichtswerkstatt-rosenheim@systemli.org) erhältlich.

Eine Internetseite zum Thema befindet sich gerade im Aufbau. Unter revolution.rosenheim.tk wird es zukünftig weitere Informationen über das revolutionäre Geschehen in der Region Rosenheim geben.

Pressemitteilung Geschichtswerkstatt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT