Jahreshauptversammlung des Ortsvereins

AWO Ortsverein Au-Bad Feilnbach

+
Unsere Aufnahme zeigt (v. li.) Ulrike Moosleitner, den neuen 2. Vorsitzenden Otto Schwanda, die für ihren langen ehrenamtlichen Einsatz geehrte Lotte Bunzel, Walter Iglhaut, Karin Freiheit, den Kassier Martin Bacher und den neu gewählten Revisor Helmut Schneider.

Bad Feilnbach - Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ortsvereins fand im neuen Sportheim des ASV Au statt. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte die Vorsitzende Karin Freiheit den Ersten Bürgermeister der Gemeinde Anton Wallner, die Nachfolgerin von Nadja Helmstreit-Karrenbauer im AWO Kreisverband Ulrike Moosleitner und die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Petra Haupt begrüßen.

In Ihrer Begrüßung betonte Karin Freiheit, dass sich der Ortsverein besonders für die Betreuung der Senioren und deren Anliegen einsetzt und somit zu einer der tragenden Organisationen in der Gemeinde zählt. Dies wird auch durch die zunehmende Zahl der Mitglieder dokumentiert. Das starke Engagement des Vorstands, der Ausschussmitglieder und der Ehrenamtlichen zeigt einmal mehr die enge und starke Verbundenheit der Helfer zum Ortsverein.

Karin Freiheit gab auch einen Überblick über die Ereignisse an denen sich der Ortsverein beteiligt hat. Hier sind besonders zu nennen, die Teilnahme an der Aktion „Eins mehr“ zugunsten der Tafel Bad Aibling bei den Märkten Penny und Edeka-Prechtel, an den Kreisausschusssitzungen in Rosenheim, an der AWO-Adventsfeier im Sportheim des ASV Au, Teilnahme am neuen, durch Bürgermeister Anton Wallner einberufenen, runden Tisch „Seniorenarbeit in der Gemeinde Bad Feilnbach“. Ein weiteres Projekt des Ortsvereins soll die Mobilität der BürgerInnen stärken. Daher wird der Verein in Kürze das „Mitfahr-Bankerl“ ins Leben rufen. Das „Bankerl“ wird vorerst in Bad Feilnbach und Au eingerichtet.

Der Erste Bürgerrmeister der Gemeinde Anton Waller lobte in seinem Grußwort einmal mehr die Arbeit des Ortsvereins und die Notwendigkeit der Seniorenarbeit für die Gemeinde Bad Feilnbach. Ulrike Moosleitner stellte sich kurz der Versammlung vor und erläuterte ihre Arbeit im Kreisverband, die sich zukünftig stark an den Ortsvereinen orientieren wird.

Neben den üblichen Regularien standen Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder und Wahlen an. Durch das Ausscheiden von Walter Iglhaut als 2. Vorsitzenden wurde Otto Schwanda als dessen Nachfolger gewählt. Für die langjährig im Verein tätige Beisitzerin Lotte Bunzel rückte Walter Iglhaut nach.

AWO OV Au-Bad Feilnbach / Michael Stumpf

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT