Viele Aufgaben für die „Mangfalltaler“ Trachtler

Frühjahrsversammlung des GTEV "d'Mangfalltaler" Kolbermoor

+
Frühschoppen im Mangfallpark, heuer am 19. Mai

Kolbermoor - Mit einem prall gefüllten Terminkalender wartete die 1. Vorsitzende Monika Singhammer für ihre Mitglieder im Kolbermoorer Trachtenheim auf.

Nach der Rückschau auf die Adventsfeier, die Faschingsfeiern beim Bruderverein „Innviertler“ Rosenheim und weitere Aktivitäten ging sie auf den gelungenen Zweithand-Trachtenmarkt Anfang März ein. Hier zeigte sich, dass zu diesem Zeitpunkt am Ende des Winters die hierfür benötigte Bekleidung weniger gefragt ist, deshalb gibt es heuer am 12. Oktober erneut Gelegenheit, diese und anderes gebrauchtes Trachtengwand zu erwerben oder zu verkaufen.

Der Besuch der Trachtenfeste in Westerham, Bad Aibling, Großhelfendorf und des Gaufestes in Pang sowie örtlicher Feiern stehen ebenso auf dem Programm wie der Bittgang nach Kleinhöhenrain, das Aufstellen eines kleinen Maibaums im Barbara-Strell-Kindergarten, die 70-Jahr-Feier der Fa. Stettner, die Gauwallfahrt nach Schwarzlack, der Herbstfestbesuch in Rosenheim (Blasmusikabend), bis dann die Jahreshauptversammlung den Festsommer beschließt.

Leider hatte Jugendleiterin Claudia Beutl keine guten Nachrichten bezüglich der Jugendarbeit in Kolbermoor: die Angebote der Vereine zum Ferienprogramm werden immer weniger, der für heuer bereits geplante Jugendtag muss ausfallen, da zur vorbereitenden Besprechung nur vier Vereine kamen und allgemein die Bereitschaft, für die Jugend in unserer Stadt Aufgaben zu übernehmen, stark nachläßt. Die Auswirkungen dieses Rückgangs ehrenamtlicher Tätigkeiten (siehe auch Auflösung des Stadtjugendforums) werden sich wohl später zeigen, wenn für die Besetzung der Vereinsausschüsse Freiwillige vergeblich gesucht werden. Ob das gesamte kulturelle Leben in der jetzigen Form weitergeführt werden kann, steht am Ende dieses Abwärtstrends. Es braucht wieder Ideen und Tatkraft, dass auch unsere Kinder und Enkelkinder künftig in einer bunten und abwechslungsreichen Gesellschaft leben dürfen.

Das Ferienprogramm der „Mangfalltaler“ sieht auf mehrfachen Wunsch früherer Teilnehmer das Basteln von Pfeil und Bogen vor.

Mit der Gratulation an die Namenstagskinder durch zweiten Vorstand Michael Beutl – die „Mangfalltaler“ pflegen diesen Brauch noch – entließ die Vorsitzende „ihre Mangfalltaler“.

Walter Weinzierl

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT