Maibaumfest am 1. Mai

Aisinger Maibaum ausgelöst

+
Vertreter der FF Happing und FF Aising nach den Auslöseverhandlungen

Rosenheim - Am Osterwochenende wurde der Aisinger Maibaum gestohlen. Es dauerte nicht lange, bis sich die Diebe meldeten. Nach erfolgreichen Auslöseverhandlungen steht dem Maibaumfest aqm 1. Mai in Aising nichts mehr im Wege.

In der Nacht von Karfreitag auf Samstag schlugen die Maibaumdiebe der Freiwilligen Feuerwehr Happing zu und entführten den Aisinger Maibaum an einen zunächst unbekannten Ort.

Nachdem sich die Entführer meldeten, begab sich am Dienstagabend die Vereinsspitze der Freiwilligen Feuerwehr Aising nach Happing, um die Auslöse für den Baum zu verhandeln. Nach einigem Hin und Her wurde schließlich eine für beide Seiten zufriedenstellende Einigung erzielt und mit einem symbolischen Handschlag besiegelt. Pünktlich zum Fest wird der Maibaum nach Aising transportiert und gemeinsam aufgestellt. Die Vertreter beider Vereine stießen anschließend freundschaftlich mit einem Bier auf das ausgehandelte Abkommen an.

Somit steht dem Aisinger Maibaumfest, dass am 1. Mai ab 11:00 Uhr auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus in der Grünfeldstraße stattfindet, nichts im Wege. Zum Essen gibt es u.a. Grillfleisch, Spareribs , Kesselfleisch und Currywurst, dazu kühles Bier oder Wein und natürlich auch alkoholfreie Getränke. Musikalisch begleitet wird das Fest von den Hinterberger Buam.

Die Freiwillige Feuerwehr Aising lädt alle Rosenheimerinnen und Rosenheimer herlich ein, gemeinsam in den Mai zu feiern.

Jens Rösler, Freiwillige Feuerwehr Aising

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT