Angebot für Burschen

Plattlerkurs fürs Herbstfest Rosenheim

+
Bayerische Lebensfreude pur: Der Gemeinschaftsplattler am mittleren Wiesn-Sonntag im Flötzinger-Zelt.

Rosenheim - Trotz oder gerade wegen einer scheinbar immer schnellebigeren Welt ist vielen der Bezug zur Heimat wieder wichtig. So ist auch am alljährlichen Blasmusikabend am mittleren Sonntag des Rosenheimer Herbstfestes, bei dem nur traditionelle Blasmusik gespielt wird, das Flötzinger-Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt. Stimmungsvoller Höhepunkt dabei ist zweifellos, wenn sich die Burschen an jedem freien Fleckerl im größten freistehenden Bierzelt Europas zu einem gemeinsamen Plattler einfinden.

Schuhplatteln gehört ganz sicher zu den Dingen, die jeder in Bayern lebende Mann einmal ausprobiert haben sollte. Es als Ausdruck echter bayerischer Lebensart auf einfache Weise zu erlernen, ist deshalb ein Angebot des Trachtenvereins „D‘ Innviertler“ Rosenheim an junge Burschen, aber auch gestandene Mannsbilder. Ziel dabei ist, an vier Abenden die Fähigkeit zu vermitteln, dass das Mitplatteln in der Menge am Blasmusikabend möglich ist.

Zur Belohnung erhält jeder Kursteilnehmer für den Blasmusikabend am Sonntag, den 8. September 2019 einen reservierten Sitzplatz im Flötzinger-Zelt mit einem Limo- oder Biermarkerl.

Mitmachen kann jeder, ob jung oder alt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, auch Wiedereinsteiger und Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen. Beginn ist am Mittwoch, den 10. Juli um 18.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael in Rosenheim. Anmeldung und weitere Informationen unter 08036 -21 89.

Trachtenverein "D' Innviertler" Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT