Ehrenamtliche beantworten Fragen rund ums Thema Studium

ArbeiterKind.de Gruppe in Rosenheim gegründet

+
Setzen sich für Bildungsgerechtigkeit ein: Erhard Bieber und Kathrin Schlierkamp

Rosenheim - ArbeiterKind.de, Deutschlands größte gemeinnützige Organisation für Studierende der ersten Generation, ist seit kurzem auch in Rosenheim mit einer lokalen Gruppe vertreten. Die Ehrenamtlichen informieren studieninteressierte Schülerinnen und Schüler aus Familien in denen noch niemand studiert hat über die Möglichkeit eines Studiums. Sie unterstützen und begleiten Studierende der ersten Generation – vom Studienbeginn bis zum erfolgreichen Abschluss und Berufseinstieg.

Das Studium finanzieren, sich für ein Stipendium bewerben, eine Wohnung suchen, die ersten wissenschaftlichen Arbeiten bewältigen – in nicht-akademischen Haushalten können Kinder und Eltern häufig nicht auf Erfahrungswerte zurückgreifen. Die Ehrenamtlichen von ArbeiterKind.de sind oder waren häufig auch die Ersten in ihren Familien, die studieren oder studiert haben. Sie helfen Ratsuchenden, indem sie von ihren eigenen Studienerfahrungen erzählen und über Finanzierungsmöglichkeiten informieren.

Gerade im ländlichen Raum ist es für Ratsuchende oftmals schwierig, schnell und unbürokratisch an die richtigen Informationen zu gelangen oder einen direkten Ansprechpartner zu finden. Daher findet seit Mai jeden 1. Montag im Monat um 19.00 Uhr ein offenes Treffen im Kaffä, Weinstraße 3, 83022 Rosenheim, statt. Das nächste Treffen ist für den 03. Juni geplant. Herzlich willkommen sind Schülerinnen und Schüler, die sich für ein Studium interessieren und deren Eltern sowie Studierende, die Fragen rund um das Thema Studium haben. Die Engagierten der Gruppe stehen mit Rat und Tipps zur Seite. Wer Unterstützung sucht, kann sich auch jederzeit per E-Mail an die Gruppe wenden: rosenheim@arbeiterkind.de

Die Gründung der Rosenheimer Gruppe initiierten Erhard Bieber und Kathrin Schlierkamp. Beide studierten als Erste in ihren Familien. Herr Bieber absolvierte nach seinem Realschulabschluss eine Ausbildung als Reiseverkehrskaufmann. Ein Bekannter ermutigte ihn schließlich dazu seine Fachhochschulreife nachzuholen und zu studieren. Erhard Bieber weiß daher aus eigener Erfahrung, wie wichtig soziale Paten für den Bildungsweg junger Menschen sind. Heute unterstützt er als Mentor Studierende aus Familien ohne akademischen Hintergrund.

Kathrin Schlierkamp hat Pädagogik, Soziologie und Philosophie in München studiert und hat es bis zur Promotion geschafft. „Ich bin immer von meiner Familie unterstützt worden. Es gibt aber viele junge Menschen, bei denen das nicht so ist. Deshalb engagiere ich mich jetzt bei ArbeiterKind.de, um Fragen rund ums Studium zu beantworten, Ängste aus dem Weg zu räumen und die Jugendlichen zu ermutigen,“ sagt sie.

Die Engagierten möchten in Zukunft auch an Schulen in und um Rosenheim von ihren Studienerfahrungen erzählen und so studieninteressierte Schülerinnen und Schüler zum Studium ermutigen. Die Gruppe freut sich über Interessierte, die sich einbringen und mitmachen möchten. Weitere Informationen: www.arbeiterkind.de/bayern Kontakt: rosenheim@arbeiterkind.de

Pressemitteilung ArbeiterKind.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT