Reformationstag

Das Zölibat und die Reformation

+
Reformationsfest Bad Aibling

Bad Aibling - Zum Reformationstag ladet die Adventgemeinde Bad Aibling, Rosenheimerstr. 51, zu einem Vortrag zum Thema "Das Zölibat und die Reformation". Am Donnerstag, 31. Oktober 2019, 18.00 Uhr, spricht Pastor Peter Zaiser über Ursprung und Hintergründe dieser Einrichtung. Der Eintritt ist frei.

Es gibt wohl wenige Traditionen der Katholischen Kirche, die so umstritten sind wie das Zölibat. Gerade auch in Zeiten des Priestermangels, aber auch im Zusammenhang mit den weltweiten Missbrauchsfällen will die Diskussion über dessen Sinnhaftigkeit nicht verstummen. Nicht nur große Teile der Bevölkerung, sondern selbst Verantwortungsträger der Kirche bringen dieses Thema in regelmäßigen Abständen zur Sprache und fordern Reformen. Doch die Katholische kirche schweigt über die wahren Hintergründe für das Zölibat.

Die Reformatoren waren mutige Personen, die sich falschen Vorstellungen ihrer Zeit entgegenstellten und Mißstände in der Kirche anprangerten. Sie stellten Traditionen in Frage und rückten die Aussagen der Heiligen Schrift als alleinige Basis ihres Glaubens in den Fokus. Sie hoben die Beziehung zwischen Mann und Frau als Geschenk Gottes hervor. Sagt doch der Apostel Paulus: "Ein Bischof soll mit einer Frau verheiratet sein."

Pastor Peter Zaiser setzt sich seit 30 Jahren mit dieser Thematik auseinander. Er wird in seinem Vortrag auf die philosophischen Wurzeln, die Entwicklung in der römischen Kirche und die Haltung der Reformatoren in dieser Frage zu sprechen kommen. Im Anschluss ist jeder zur traditionellen Luthersuppe eingeladen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung bekommen Sie gerne unter der Tel.Nr. 0176 8068 1877 sowie unter der Email-Adresse: treff.leben@gmx.de.

Pressemitteilung Adventgemeinde Bad Aibling

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT