Glühweinstand der Rotter Vereine am Marktplatz

Vierter Glühweinstand der Rotter Vereine heuer mit 10 Vereinen

+
Vertreter der Beteiligten Vereine bei der Eröffnung des Glühweinstands

Rott am Inn - Seit dem ersten Adventswochenende hat der Glühweinstand der Rotter Vereine wieder geöffnet. In der kleinen Hütte auf dem Grünstreifen vor dem Supermarkt in der Ortsmitte gibt es nun wieder leckeren, heißen Glühwein und Kinderpunsch. Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten die Vereine zudem auch heuer wieder Bratwürste an.

Der Rotter Bauhof engagierte sich ebenfalls und baute wie im letzten Jahr für die Hütte ein stabiles Podest, sodass die Helfer trocken und relativ warm stehen können. Das Interesse bei dieser Aktion dabei zu sein ist mittlerweile sehr groß, freut sich Organisator Florian Lemmrich, der die Veranstaltung unter dem Dach des Rotter Gewerbeverbands 2016 ins Leben gerufen hatte.

Neben Burschenverein, Theaterverein, Rotter Blasmusik, Rotter Tafel, ASV Abteilung Basketball, Rotter Stier und Hufeisenclub Feldkirchen sind zum ersten Mal Cäcilienverein, Dirndlverein und Dartclub Rott dabei. Als Sponsor tritt neben der Firma Rewe-Gruber und dem Gewerbeverband auch die Metzgerei Roland Maier auf.

An den kommenden vier Wochenenden hat der Glühweinstand der Vereine jeweils freitags und samstags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Mit dem Wochenende vor Silvester ist dann aber am Samstag, 28. Dezember Schluss. Wie schon in den vergangenen Jahren kommen auch heuer die Einnahmen aus dem Glühweinverkauf (2,50 Euro) wieder direkt den beteiligten Vereinen zugute.

Florian Lemmrich

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT