Heute – Sonntag - 19:00 Uhr im Z:

Film zu Georg Elser

Heute wird im Rosenheimer Z ein Spielfilm zu Georg Elser vorgeführt
+
Heute wird im Rosenheimer Z ein Spielfilm zu Georg Elser vorgeführt

Rosenheim - Am heutigen Sonntag (05.01.20 | 19:00 Uhr) zeigt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Rosenheimer "Z" in der Innstraße 45a einen Spielfilm zu Georg Elser.

Der schwäbische Schreiner Georg Elser verübte am 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller ein Attentat auf Adolf Hitler. Der überzeugte Nazigegner wollte damit weiteres Blutvergießen im 2. Weltkrieg verhindern. Über ein Jahre lang bereitete er seinen Anschlag akribisch vor. Er bastelte eine Bombe, die er in nächtelanger Arbeit in eine Säule im Bürgerbraukeller einbaute, weil er wusste, dass in deren Nähe Hitler jedes Jahr am 8. November eine Rede hielt und die Führungsclique der NSDAP dabei um sich scharte. Fast hätte das Attentat geklappt, hätte Hitler nicht wegen des schlechten Wetters statt des Flugzeuges den Zug genommen und deshalb vor der Detonation den Bürgerbräukeller verlassen.


Elser wurde gefasst und man folterte ihn, weil man nicht glaubte, dass er das Attentat ganz allein bewerkstelligt hatte. Elser kam ins KZ und wurde kurz vor Kriegsende ermordet. Erst Jahrzehnte später wurde seine Tat gewürdigt.

Die Einführung in den Film übernimmt Andreas Salomon, welcher bereits im Dezember einen Vortrag über „Georg Elser - Hitlers gefährlichster Gegner“ hielt. Dieses Referat ist auch im Internet unter https://audiomack.com/song/geschichtswerkstatt/georg-elser verfügbar.


Die heutige Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Der politische Film“ statt. Unter diesem Motto findet jeden ersten Sonntag im Monat eine Filmvorführung statt. Verschiedene im Z beheimatete Gruppen zeigen unter diesem Titel verschiedene Filme mit politischem Anspruch. Im Februar (So., 02.02.20) zeigen dann ATTAC Rosenheim und die Naturfreunde Rosenheim den Dokumentarfilm „Was kostet die Welt?“. Die Filmvorführungen im Z beginnen um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.

Pressemitteilung GEW KV Rosenheim / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare