U12 Mannschaftsmeisterschaft 2019/20 im Schachkreis Inn-Chiemgau

Spielgemeinschaft SK Wasserburg / Rosenheimer SV sammelte erste Turniererfahrung

Wasserburg am Inn - Die Mannschaftsmeisterschaft 2019/20 der unter 12-Jährigen im Schachkreis Inn-Chiemgau wurde im Bürgersaal Ebersberg ausgetragen. In sieben aufregenden Runden Schweizer System wurde der diesjährige U12 Mannschaftsmeister ermittelt.

Für den SK Wasserburg begann es mit einem Mißgeschick: ein Spieler erkrankte akut und der SK Wasserburg konnte nur mit drei Spieler anfahren: Simon Witten, Philipp Schönhuber und Kevin Kechter. Zum notwendigen Quartett wurden sie vor Ort durch Adeline Boxberger vom Rosenheimer Schachverein ergänzt.


Ein weiteres Mißgeschick traf diese Spielgemeinschaft SK Wasserburg / Rosenheimer SV in der fünften Runde. Zunächst unbemerkt wurde statt eines Sieges ein unentschiedener Kampf eingetragen. Am Endstand änderte das nichts: der SK Wasserburg belegte den vorletzten Platz im Feld von elf Mannschaften.

Für alle vier Spieler*innen war es das erste externe Turnier und dafür schlugen sie sich wacker. Am Spitzenbrett verteidigte Simon Witten die Wasserburger Farben exzellent: nur einmal in sieben Partien musste er sich geschlagen bekennen. An jedem Wasserburger Brett konnte aber im Laufe des Turniers mindestens ein Sieg eingefahren werden.


Die drei Pokale holten: 1. SV Isental1 mit 13 Mannschaftspunkte 2. SV Isental 2, 12 3. Rotweiß Klettham, 10 10. SK Wasserburg, 4 Mannschaftspunkte und 12,5 Brettpunkte.

Herbert Huber, SK Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare